Muss man jetzt ins Ausland reisen

Man muss natürlich nicht.

Aber MAN KANN. Und MAN SOLLTE!

In den vergangenen Wochen und Monaten wurden die Auslandsreisenden häufig als Buhmänner unter den Spreadern gehandelt.

Jeder Urlauber, der aus dem Ausland kommt, gilt als potenzieller Virenträger, der „die Pest nach Deutschland bringt“.

☝️ 𝗟𝗮𝘀𝘀en Sie 𝘂𝗻𝘀 𝗱𝗮𝘀 𝗸𝗹𝗮𝗿𝘀𝘁𝗲𝗹𝗹𝗲n

Die Zahlen des RKI und Centogene belegen, dass es nicht die typischen Urlaubsreisenden sind, die den Virus von ihrem Strandurlaub und den Hotels mit kontrollierten Schutzmaßnahmen mitbringen.

In den allermeisten Fällen, in denen es vermutlich im Ausland zu einer Infektion kam, handelt es sich nachweislich nicht um die klassischen Urlaubsdestinationen wie Spanien, Italien oder Griechenland.

Die meisten positiv getesteten ReiserückkehrerInnen kommen aus Ländern mit ethnischem Reiseverkehr. Diese Reisen werden häufig individuell – z.B. mit dem Auto – organisiert und ohne Unterstützung eines Reisebüros oder Reiseveranstalters. Derzeit führen – nach Deutschland (1,3%) als häufigstem Infektionsort – diese Länder die Statistik an: Malta (4,10%), Kosovo (4,64%), Marokko (2,2%), Moldavien (2,19%) östliche Türkei (1,46%), Rumänien (1%) und Bosnien Herzegowina (2,6%).

(Die Prozentzahlen sind die Positivitätsrate, also der Anteil der positiven Tests je Reiseland, die am Frankfurter Flughafen ausgewertet wurden. Zeitraum: 15.07. – 6.10.2020, Stand 9.10.20, Quelle)

Allesamt keine touristischen Urlaubsziele und auch generell unauffällig.

Wenn Familien zusammenkommen, bleiben Masken, Desinfektion und Abstand naturgemäß unberücksichtigt. Es wird sich gedrückt und geküsst, mit Kindern getobt, gemeinsam gefeiert und die enge Wohnung tage- und wochenlang mit Besuchern geteilt. Der gleiche Grund, aus dem die Zahlen bei uns wieder steigen: Häusliche Zusammenkünfte und Feiern.

Gemessen an den obigen Zahlen, fallen die Zahlen aus den klassischen Strandurlaubsländern gering aus: Spanien: 0,28%, Portugal: 0,16%, Österreich: 0,24%, Griechenland: 0,43%. Zudem sind die positiv getesteten häufig junge Leute, die höchstwahrscheinlich auch gefeiert haben.

FAZIT: Ansteckungen im Flugzeug und im Hotel sind mit entsprechenden Schutzmaßnahmen sehr unwahrscheinlich.

 

Schauen wir uns das noch kurz von der anderen Seite an.

Beispiel: Ganz Spanien mit einer Reisewarnung zu belegen bedeutet, dass insbesondere der Tourismus auf den Balearen und den Kanaren komplett zusammenbricht. Und das, obwohl bspw. Lanzarote eine 7-Tage-Inzidenz von 15,8 aufweist, auf La Palma die 7-Tage-Inzidenz bei 1,2 liegt, auf La Gomera bei 23,3 und selbst auf Fuerteventura bei 43,6 (RKI, Stand: 08.10.20).

Allesamt also alle unter dem kritischen Wert von 50 und damit sogar besser als Köln – hier liegt der Wert bei 49,8 (RKI, Stand: 09.10.2020).

FAZIT: Ein Aufenthalt auf Lanzarote ist im Moment sicherer als ein Aufenthalt in Köln. Zumal man sich in Köln um diese Jahreszeit wahrscheinlich öfter in geschlossenen Räumen aufhält, als auf Lanzarote. Noch besser reisen Sie in Reiseziele, die es ganz ohne Risikoeinstufung bis hierher geschafft haben: Griechenland, Zypern, Madeira, Porto Santo.

Darüber hinaus muss man sich aber tatsächlich fragen, ob die individuelle Reisetätigkeit tatsächlich generell ein Risiko darstellt oder ob es nicht eher das Nichteinhalten der AHAL-Regeln (z.B. bei privaten Feiern im In- u. Ausland) ist.

Für Reisende, Reiseveranstalter und Reisebüros ist es nur schwer nachvollziehbar, dass Reisen nach Fuerteventura eine Quarantäne nach sich ziehen, ein Verwandtenbesuch im Hotspot Bayern aber ohne Folgen bleibt.

▶️ Zur Seite des RKI mit den internationalen Risikogebieten 

 

Bleiben wir in Kontakt?

Herzlich willkommen bei inventia!

Mein Name ist Stephanie Gräf und ich bin Ihre Ansprechpartnerin für Reiseanfragen und -buchungen.

Ihr individuelles Angebot ist schon fast auf dem Weg zu Ihnen. Sagen Sie mir noch schnell, wann Sie reisen möchten.

Schicken Sie mir eine E-Mail an welcome@inventia.de oder rufen Sie mich unter +49 (0)201 946 16 306 an.

Geben Sie sich nicht mit Standards zufrieden. Sie verdienen mehr.

Stephanie Gräf

Reiseagentin & Inhaberin, inventia | Reisen jenseits vom Mittelmaß

Bleiben wir in Kontakt?

Einzelzimmer ohne Zuschläge

#EinHerzfürAlleinreisende

 

10 Antworten auf die häufigsten Fragen zu Antarktis-Reisen

Alle Reisen, alle Schiffe, Frühbucher- und Last-Minute-Angebote rund um die Antarktis.

Reiseartikel von meinem Blog

Reise der Woche

Reise der Woche

NEU: Jede Woche eine Reise, ein Hotel oder ein Reiseziel im Spotlight. Reisen ohne aktuelle Reisewarnung und ohne Quarantänemaßnahmen bei Ein- und Ausreise.  inventia-Garantie:  Auf Wunsch kreieren wir Ihnen eine sichere Paketreise inklusive...

read more