Exklusive Führung durch Schloss Landsberg, ehemaliger Altersruhesitz von August Thyssen

Schloss Landsberg | Essen-Kettwig/Ratingen

Datum

Samstag, 16. Dezember 2017

Uhrzeit

11:00 – 12:00 Uhr

Ort

Schloss Landsberg

August-Thyssen-Straße 1A,

45219 Essen-Kettwig / Ratingen

 

Liebe Ruhris,

Fragen & Kommentare zu der exklusiven Führung können Sie im Kommentarbereich ganz unten auf dieser Seite stellen oder mir eine Email an welcome@inventia.de senden.

Stephanie Gräf

Veranstalterin, www.kulturevents.ruhr

Jetzt hier Ihr Ticket sichern:

Konzert - Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events

Stornierungen:

Die Tickets sind nicht stornierbar. Sollten Sie einmal nicht teilnehmen können, freuen wir uns, wenn Sie Ersatz schicken. Wenn Sie keinen Ersatz finden und ihre Tickets weitergeben möchten, schreiben Sie das hier unten in den Kommentarbereich am Ende dieser Seite. Meine Veranstaltungen sind häufig ausgebucht. Wer kein Ticket bekommen konnte, freut sich auf Ihr Angebot.

Weitere Informationen:

Ca. zwei bis drei Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie eine E-Mail mit weiteren Informationen zur Ihrer Veranstaltung. Bitte achten Sie auf Ihren Posteingang und kontaktieren Sie mich, falls Sie einen Tag vor der Veranstaltung noch keine Nachricht erhalten haben.

Über die Veranstaltung:

Schloss Landsberg

… geht zurück auf eine Burganlage aus dem 13. Jahrhundert, die damals zur Grenzsicherung der Grafschaft Berg errichtet wurde. Über Jahrhunderte von den Grafen von Landsberg bewohnt, wurde das Haus, das sich in einem schlechten Zustand befand, 1903 von dem Industriellen August Thyssen gekauft und zu seinem Alterswohnsitz umgebaut. Er lebte dort bis zu seinem Tode 1926 und wurde im Mausoleum im alten Bergfried bestattet.

Das Haus wurde nach seinem Tod von Soldaten besetzt, als Kinderheim genutzt und schließlich langfristig von der Firma Thyssen, heute thyssenkrupp, als Seminar- und Konferenzcenter gemietet.

Die Räume wurden zum Großteil so wieder her- und mit Original-Mobiliar eingerichtet, wie sie zu Zeiten August Thyssens ausgesehen haben.

Besonders eindrucksvoll sind der Wintergarten, zwei Rodin-Skulpturen und das „Pariser Bad“, ein Gesamtkunstwerk des Jugendstils.

Reiseexpertin Stephanie Gräf

 

 

Foto: thyssenkrupp

1 Comment

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.