Die große Antarktis Expedition

24-tägige Antarktis-Expedition in der großen Runde: Falklandinseln, Südgeorgien, Südorkney, Antarktische Konvergenz und Antarktische Halbinsel

Eine Expeditions-Schiffsreise zur Antarktischen Halbinsel wird oft als die Reise des Lebens bewertet. Wenn man die Falklandinseln und Südgeorgien einbezieht, hat man eine wahrhaft spektakuläre Reise. Diese beiden Inselgruppen sind Heimat vieler Pinguine, darunter die hochgewachsenen Königspinguine sowie Robben, See-Elefanten und zahlreiche Seevögel.

Je nach Reisezeitraum reisen Sie mit der MS Plancius oder mit der MS Ortelius.

Die PLANCIUS wurde 1976 gebaut und war als ozeanografisches Forschungsschiff für die Königlich Niederländische Marine im Einsatz. Im Jahr 2009 wurde das Schiff vollständig renoviert und ist seit 2010 für Expeditionsreisen in die Arktis und Antarktis unterwegs.

Die ORTELIUS wurde im Jahr 1989 im polnischen Gdingen als Spezialschiff für die Russische Akademie der Wissenschaften gebaut und in den letzten Jahren für Passagierfahrten umfangreich renoviert. Sie verfügt über eine der höchsten Eisklassen für dieselbetriebene Schiffe.

Diese Reise buchen

Individuelles Reiseangebot & weitere Informationen

MS Plancius

Ihr Schiff: Die MS Plancius

Hier geht es zu Deckplänen, Kabinenkategorien, Zahlen & Daten

Weiterlesen…

MS Ortelius

Ihr Schiff: Die MS Ortelius

Hier geht es zu Deckplänen, Kabinenkategorien, Zahlen & Daten

Weiterlesen…

Ihre Route

Ihre Route durch die Antarktis:

Frankfurt – Buenos Aires – Ushuaia – Falklandinseln – Stanley – Südgeorgien – Südorkneyinseln – Antarktische Halbinsel – Drake Passage – Ushuaia – Buenos Aires – Frankfurt

  • Beeindruckende Tierwelt der britischen Falklandinseln
  • Very british Hauptstadt Stanley der Falklandinseln
  • Faszinierende Landschaft und Tierwelt Südgeorgiens mit Museum und Grab des britischen Abenteurers und Polarforschers Sir Ernest Shackleton
  • Südorkneyinseln mit Besuch der argentinischen Forschungsstation „Orcadas“
  • Antarktische Halbinsel

Tag 1 und 2: Frankfurt – Buenos Aires

Abflug am Abend mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires. Ankunft am nächsten Morgen und Transfer zu dem 5-SterneHotel Panamericano.

Tag 3: Buenos Aires – Ushuaia

Flug von Buenos Aires an die Südspitze Argentiniens. Nach einem etwa 4-stündigen Flug erreichen Sie Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt. Transfer zum Hotel Arakur und Übernachtung in Ushuaia.

Tag 4: Ushuaia

Am Vormittag haben Sie Zeit für Ausflüge, nachmittags erfolgt die Einschiffung.

Tag 5: Auf See

Heute sind Sie auf See mit Kurs auf die Falklandinseln.

Tag 6: Falklandinseln

Auf einer Wanderung entlang der Küste der Insel Carcass sehen Sie Magellan- und Eselspinguine, aber auch See- und Watvögel gehören hier zu den Attraktionen. Auf der Insel Saunders können Sie majestätische Schwarzbrauen-Albatrosse bei ihren manchmal unbeholfenen Landeversuchen beobachten. Sie lernen hier vier brütende Pinguinarten kennen: Esels-, Magellan-, Königs- und Felsenpinguine.

Tag 7: Port Stanley, Falklandinseln

Stanley, die Hauptstadt der Falklandinseln, mit ihren bunten Dächern, gepflegten Gärten und englischen Pubs, gibt Ihnen einen Einblick in die Kultur der Falkländer. Etwa 1.300 Einwohner leben in der Hafenstadt.

Tag 8 und 9: Auf See

Auf See, unterwegs nach Südgeorgien

Tag 10 bis 13: Südgeorgien
Am Nachmittag des 10. Tages erreichen Sie die Bucht von Elsehul auf Südgeorgien. Hier tummeln sich Tausende von Pelzrobben zur Paarungszeit. Die Reise führt weiter zur Right Whale Bay, Salisbury Plain, Godthul, St. Andrews Bay, Gold Harbour, Cooper Bay und Drygalski Fjord.

Diese Gegenden bieten eine Vielfalt von Landschaften und ein breites Spektrum von Tierarten, wie See-Elefanten, Pelzrobben, Königs-, Esels-, und Goldschopfpinguine sowie Graukopf- und Rußalbatrosse.

In Fortuna Bay haben Sie eventuell die Möglichkeit, den historischen Spuren der britischen Polarlegende Sir Ernest Shackleton auf einer Wanderung nach Stromness Bay zu folgen. Dort und später in Grytviken sehen Sie die verlassene Walfängerstation, die heute nur noch von Robben, See-Elefanten und Pinguinen bewohnt werden.

Tag 14: Auf See
Erholung auf See.

Tag 17 bis 19: Antarktische Halbinsel
Fahrt durch den Antarctic Sound in das Weddell-Meer. Große Tafeleisberge kündigen die baldige Ankunft auf der Ostseite der Antarktischen Halbinsel an. Geplant ist eine Anlandung bei Brown Bluff und bei Portal Point. Hier kann man oft Robben auf den Eisschollen sehen und manchmal entdeckt man auch Kormorane und Pinguine.

Von der Anhöhe bei Portal Point hat man einen sehr schönen Ausblick auf die umliegende Landschaft von Charlotte Bay. In Wilhelmina Bay können Sie die eisbedeckten Berge der Arctowski Halbinsel bewundern. Die nächste Anlandung ist vorgesehen auf der Vulkaninsel Deception Island, wo man verschiedene Pinguinarten, Pelzrobben und eine verlassene Walfangstation sehen kann.

Tag 20 und 21: Drake Passage
Rückreise über die Drake Passage.

Tag 22: Ushuaia / Buenos Aires
Sie kommen morgens im Hafen von Ushuaia an. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Nach Ankunft Transfer und Übernachtung in Buenos Aires.

Tag 23: Buenos Aires / Rückreise
Am Vormittag haben Sie noch Zeit für Besichtigungen, nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Tag 24: Ankunft in Frankfurt
Vormittags Ankunft in Frankfurt.

Es gelten die AGB Ihres Vertragspartners Polaris Tours.

Reisetermine mit der MS Plancius:

  • 26.11.-20.12.2017
  • 16.01.-09.02.2018
  • 14.02.-10.06.2018

Reisetermin mit der MS Ortelius:

  • 13.12.2017-05.01.2018
  • 30.01.-22.02.2018

Alle Preise in €

Preise für die Reise von 05.03. bis 21.03.2018 mit der MS Plancius

  • Kategorie A:        9.150,- p.P. in 4-Bettkabine / 9.950,- p.P. in 3-Bettkabine / 10.600,- p.P. in Doppelkabine / 16.705,- p.P. in Einzelkabine
  • Kategorie B:       10.900,- p.P. in Doppelkabine / 17.215,- p.P. in Einzelkabine
  • Kategorie C:       11.500,- p.P. in Doppelkabine
  • Kategorie D:       12.100,- p.P. in Doppelkabine

Preise für die Reise von 05.03. bis 21.03.2018 mit der MS Ortelius

  • Kategorie A:        9.995,- p.P. in 4-Bettkabine / 10.850,- p.P. in 3-Bettkabine / 11.550,- p.P. in Doppelkabine / 18.325,- p.P. in Einzelkabine
  • Kategorie B:       11.995,- p.P. in Doppelkabine / 19.090,- p.P. in Einzelkabine
  • Kategorie C:       12.800,- p.P. in Doppelkabine
  • Kategorie D:       13.500,- p.P. in Doppelkabine

Die einzelnen Kabinenbeschreibungen finden Sie bei den Schiffspräsentationen der MS Plancius und der MS Ortelius.

Inkludierte Leistungen:

  • Linienflüge mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires und zurück in Economy Klasse.
  • Linienflüge mit Aerolineas von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Ushuaia mit Vollpension.
  • 2 x Übernachtung / Frühstück im 5-Sterne-Hotel Panamericano in Buenos Aires.
  • 1 x Übernachtung / Frühstück im 5-Sterne-Hotel Arakur in Ushuaia.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord.
  • Alle Landausflüge und Zodiacfahrten während der Schiffsreise.
  • Private Transfers zwischen Flughafen und Hotel in Buenos Aires mit deutschsprachiger Reiseleitung.
  • Transfers zwischen Flughafen, Hotel und Schiff in Ushuaia.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Informationsmaterial und Reiseführer Antarktis.

Optionale Leistungen:

  • Hotels für Verlängerungsnächte: Hotel Panamericano, Buenos Aires ab 95 € ÜF/DZ, ab 190 € ÜF/EZ; Hotel Arakur, Ushuaia ab 145 € ÜF/DZ, ab 245 € ÜF/EZ;
  • Abflughafen ist Frankfurt, Zubringerflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ohne Aufpreis möglich.
  • Zuschläge: Lufthansa Frankfurt-Buenos Aires-Frankfurt: Premium Economy Class: 350 € (Buchungsklasse N) bzw. 1.500 € (Buchungsklasse E); Business Class: 1.900 € (Buchungsklasse P) bzw. (Buchungsklasse Z) 3.800 €, Aerolineas Buenos Aires-Ushuaia-Buenos Aires: Premium Economy Class: 500 €.

Alle Preise in Euro pro Person.

Es gelten die AGB von Polaris-Tours, Oberammergau. inventia ist lediglich Vermittlerin der Reise.

  • Bordsprache: Englisch.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam.
  • Ausgewählte Abfahrten werden zweisprachig, Englisch-Deutsch bzw. rein deutschsprachig durchgeführt.
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist vorgeschrieben.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Offene Brücke.
  • Ein Arzt ist an Bord.
  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Bei den Reiseterminen mit der PLANCIUS wird ein zusätzlicher Tag auf der antarktischen Halbinsel verbracht.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist möglich.

Fotos: Oceanwide Expeditions

Plancius at St Andrews Bay, King Penguin…© Martin van Lokven-Oceanwide Expeditions

inventia | Reisen jenseits vom Mittelmaß ist Spezialist für Reisen an die Pole, in die Arktis & Antarktis.

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin für Fragen & Buchungen rund um die Antarktis und freue mich sehr, dass Sie zu den besonderen Europäern zählen, die ans andere Ende der Welt reisen.

Diese Reise ist ein Beispiel für eine Antarktis-Reise. Sie beinhaltet die Fluganreise mit den nötigen Zwischenübernachtungen in Buenos Aires und Ushuaia. Selbstverständlich können wir Ihnen auch die reine Schiffspassage ohne Flüge vermitteln. Alles ist möglich.

Ich wähle aus allen vorhandenen Antarktis-Expeditionen die richtige für Sie heraus.

Sie erreichen mich telefonisch unter +49 (0)201 946 16 306 oder per Email unter welcome@inventia.de.

Stephanie Gräf

Reiseexpertin, inventia | Reisen jenseits vom Mittelmaß

Gut zu wissen

Einzelreisende aufgepasst: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität. Es fallen keine Gebühren an, außer nötige Einzelzimmer bzw. Einzelzimmerzuschläge in Hotels bei An- oder Abreise.

Route: Das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.

Einreisebestimmungen: Es reicht ein Reisepass (der über die Rückreise hinaus noch 6 Monate gültig ist) für die Einreise nach Argentinien.

Versicherung: Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden. Dazu erhalten Sie von uns ein Angebot.

Medizinischer Fragebogen: Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.