Aranui 5: Mit dem Passagierfrachter durch die Südsee

Aranui 5: Mit dem Passagierfrachter durch die Südsee

Aranui 5: Mit dem komfortablen Postschiff durch das Südsee-Paradies

14-tägige Kreuzfahrt zum Marquesas- und Tuamotu-Archipel sowie nach Bora Bora

Diese komfortable Kreuzfahrt auf dem Passagierfrachter Aranui 5 ist eines der authentischsten Reiseerlebnisse in der Südsee.

 

Aranui 5

Ihr Schiff: Der Passagierfrachter Aranui 5

Hier geht es zu Deckplänen, Kabinenkategorien, Zahlen & Daten

Weiterlesen…

Ihre Route

Ihre Route: Tahiti - Bora Bora - Die Marquesas - Tahiti

Ihre Route führt von Tahiti über Takapoto (Tuamotu-Archipel) zu den Marquesa-Inseln nach Rangiroa und über Bora Bora zurück nach Tahiti.

Ausflüge (im Reisepreis inklusive):

  • Picknick am weißen Sandstrand von Takapoto
  • Nuku’Hiva: Jeep-Safari nach Hatiheu, Fahrt ins Tal von Taipivai, kurzer Stopp in der Bucht von Taiohae mit Dorfbesichtigung
  • Ua Pou: Besuch des Dorfes Hakahau
  • Hiva Oa: Erkundung des Dorfes Puamau, Besuch von Atuona – der zweitgrößten Stadt der Marquesas
  • Fatu Hiva: Besuch der Kunsthandwerker in Omoa, Fahrt nach Hanavave
  • Tahuata: Besuch des kleinen Ortes Vaitahu, Fahrt in die Hanahevane Bucht
  • Ua Huka: Besichtigung eines Museums mit ausgewählten Originalen und Nachbildungen marquesischer Kunst, Jeep-Tour
  • Rangiroa: Schnorcheln oder Tauchen in der Lagune
  • Bora Bora: Schwimmen oder Schnorcheln, Picknick am weißen Sandstrand

Tag 1: Tahiti

Ihr erster Tag an Bord des komfortablen Postschiffes Aranui 5: Einschiffung von 07:00 bis 09:00 Uhr, Abfahrt um 10:00

Tag 2: Takapoto (Tuamotu-Archipel)

Verbringen Sie einen paradiesischen Tag auf dem kleinen Atoll. Schwimmen und schnorcheln Sie in der Lagune zwischen Himmel und dem türkisgrünen Ozean.

Tag 3: Seetag

Ein ganzer Tag auf See: Erkunden Sie Ihr Schiff, entspannen Sie auf dem Sonnendeck. Verlieren Sie sich in der Weite des Südpazifiks.

Tag 4: Nuku Hiva (Marquesa-Inseln)

Am frühen Morgen erreichen Sie die Bucht von Taichae, wo Sie von den fröhlichen Dorfbewohnern herzlich empfangen werden. Nach dem Frühstück fahren Sie in Jeeps in die Orte Taichae, Hatihheu und Taipivai: Steinerne Gottheiten, Stätten heiliger Rituale und rätselhafte Felszeichnungen von Fischen und Schildkröten begleiten Ihren Weg über diese imposante Insel aus Vulkangestein.

Tag 5: Ua Pou (Marquesa-Inseln)

Schon aus der Ferne erkennen Sie die bizarre Felsformation der Insel Ua Pou. In einem typischen lokalen Restaurant genießen Sie am Mittag einheimische Spezialitäten an Land. Anschließend besuchen Sie die Kirche des Ortes Hakahau und unternehmen eine Bergwanderung mit atemberaubenden Ausblicken auf die wolkenverhangene Vulkanlandschaft.

Tag 6: Tahuta – Hiva Oa (Marquesa-Inseln)

Gehen Sie in die Kirche von Vaitahu und bewundern Sie die wunderschönen Schnitzereien lokaler Künstler. Tiare und Frangipani liegen in der Luft.

Nach einer kurzen Überfahrt erreichen Sie Hiva Oa. Im Hauptort Atuona wandern Sie auf den Spuren Paul Gaugins, der hier lange lebte und sich inspirieren ließ. Sein Grab auf dem Friedhof von Atuona ist nicht weit vom Grab des französichen Sängers und Komponisten Jaques Brel entfernt.

Tag 7: Fatu Hiva (Marquesa-Inseln)

Die Insel Fatu Hiva ist bekannt für Tapa, ein Stoff, der aus Rinde hergestellt wird.

Für gut konditionierte Reisende empfehle ich optional die 16 km lange Wanderung durch wunderschöne Landschaften nach Hanavei, in der „Bucht der Jungfrauen“.

Tag 8: Hiva Oa (Marquesa-Inseln)

Noch einmal geht es nach Hiva Oa in die Puamau Bucht. Die polynesischen Tikis im Nordosten der Insel sind die größten menschenähnlichen Steinfiguren nach den Moaris auf der Osterinsel.

Tag 9: Ua Huka (Marquesa-Inseln)

You never forget a good ride! Es gibt keine bessere Möglichkeit als die Insel der Wildpferde auf dem Pferd zu erkunden. Optional gibt es den Trip natürlich auch per Jeep.

Hier befinden sich einige der ältesten archäologischen Überreste der Marquesas. Die Landschaft Ua Hukas hat im Gegensatz zu den anderen Inseln ein flacheres Relief mit Hochplateaus und dazwischen fast wüstenartige Gebiete.

Am Abend erleben Sie eine typisch polynesische Nacht mit Festbuffet und Tanz an Deck auf der Aranui 5.

Tag 10: Nuka Hiva – Ua Pou (Marquesa-Inseln)

Der letzte Stopp auf den Marquesas und die letzte Möglichkeit, sich mit lokalem Kunsthandwerk einzudecken. Die Aranui 5 wird hier noch einmal mit getrockneten Kokosnüssen und Früchten beladen, die nach Tahiti transportiert werden.A)

Tag  11: Seetag

Genießen Sie einen erholsamen Tag an Bord.

Tag 12: Rangiroa

Rangiroa ist der größte Atoll Französisch-Polynesiens. Beim Besuch einer Perlenfarm können Sie eine der berühmten schwarzen Perlen erwerben. Oder alternativ im türkisblauen Südpazifik baden und schnorcheln.

Rangiroa ist der größte Atoll Französisch-Polynesiens. Beim Besuch einer Perlenfarm können Sie eine der berühmten schwarzen Perlen erwerben. Oder alternativ im türkisblauen Südpazifik baden und schnorcheln.

Tag 13: Bora Bora

Südsee-Traum Bora Bora. Baden Sie in der berühmten „Blauen Lagune“ oder erkunden Sie die Insel auf eigene Faust. Genießen Sie den Inbegriff europäischer Südseeromantik bei einem leckeren Picknick am weißen Korallenstrand.

Tag 14: Tahiti

Sie erreichen Papeete um 9:00. Um 9:30 beginnt die Ausschiffung.

Reisen Sie nach zwei Wochen Südsee-Paradies wieder heim oder verlängern Sie Ihre Reise in einem unserer traumhaften Hotels in der Südsee.

Hier habe ich einige Hotelvorschläge für Sie <

Bitte beachten Sie:
– Die Reederei behält sich vor, je nach Witterungs- oder Frachtbedingungen, die Route abzuändern. Änderungen des Programms und des Reiseverlaufs sind ausdrücklich vorbehalten.
– In der Regel ist pro Abfahrt ein deutschsprechender Reiseleiter, sowie ein Gastlektor an Bord, der Infos zur Geschichte, Kultur und Kunst der Marquesas gibt (in Englisch).

2018:
  • 13. – 26.1.
  • 1. – 14.2.
  • 20.2.-3.5.
  • 10.-23.3.
  • 29.3.-11.4.
  • 17.-30.4.
  • 5.-18.5.
  • 24.5.-6.6.
  • 12.-25.6.
  • 30.6.-13.7.
  • 19.7.-1.8.
  • 7.-20.8.
  • 25.8.-7.9
  • 13.-26.9.
  • 2.-15.10.
  • 20.10.-2.11.
  • 8.-21.11.
  • 27.11.-10.12.
  • 15.-28.12.

Alle Preise in €

Standard-Außenkabine ab € 4.089,00 pro Person in einer Doppelkabine

Deluxe Außenkabine mit Balkon ab € 4.787,00 pro Person in einer Doppelkabine

Superior Deluxe Außenkabine mit Balkon ab € 5.172,00 pro Person in einer Doppelkabine
Suite ab € 5.356,00 pro Person in einer Doppelkabine
Premium Suite mit Balkon ab € 5.579,00 pro Person in einer Doppelkabine
Royal Suite mit Balkon ab € 6.009,00 pro Person in einer Doppelkabine

Halbe Doppelkabine:
Diese Kreuzfahrt ist auch ohne Aufpreis als halbe Doppelkabine in der Standard Kabine buchbar (Unterbringung erfolgt mit Reisenden des gleichen Geschlechts). Sollte sich keine 2. Person finden, so erhalten Sie die Standard Kabine ohne Aufpreis zur Alleinbenutzung. Bestätigung erfolgt vor Ort. Weitere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Die einzelnen Kabinenbeschreibungen finden Sie bei der Schiffspräsentation der Aranui 5.

 

Inkludierte Leistungen:

  • Übernachtungen in Kabinen der gebuchten Kategorie auf der „Aranui 5“
  • Vollpension an Bord
  • Tischwein an Bord
  • Landausflüge wie beschrieben mit örtlicher englischer Reiseleitung
  • Sämtliche Hafengebühren
  • Reiseführer Südsee

 

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Flüge nach Papeete / Tahiti (erhalten Sie bei mir)
  • Trinkgelder
  • Weitere Getränke
  • Persönliche Ausgaben

Halbe Doppelkabine:
Diese Kreuzfahrt ist auch ohne Aufpreis als halbe Doppelkabine in der Standard Kabine buchbar (Unterbringung erfolgt mit Reisenden des gleichen Geschlechts). Sollte sich keine 2. Person finden, so erhalten Sie die Standard Kabine ohne Aufpreis zur Alleinbenutzung. Bestätigung erfolgt vor Ort. Weitere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

 

  • Es können auch Teilstrecken gebucht werden.
  • Gerne sind wir bei der Buchung Ihres Langstreckenfluges behilflich.
  • Buchen Sie bei uns auch Ihren Anschlussurlaub in einem Traum-Resort in der Südsee.
  • Mindestteilnehmerzahl

Bula und Ia orana in der Südsee!

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin für Fragen & Buchungen rund um die Südsee und freue mich sehr, dass Sie zu den wenigen Europäern zählen möchten, die ans andere Ende der Welt reisen.

Ihr individuelles Angebot ist schon fast auf dem Weg zu Ihnen. Sagen Sie mir noch schnell, wann Sie reisen möchten.

Sie erreichen mich telefonisch unter +49 (0)201 946 16 306 oder per Email unter welcome@inventia.de,

Stephanie Gräf

Reiseexpertin, inventia | Reisen jenseits vom Mittelmaß

Gut zu wissen

Halbe Doppelkabine:
Diese Kreuzfahrt ist auch ohne Aufpreis als halbe Doppelkabine in der Standard Kabine buchbar (Unterbringung erfolgt mit Reisenden des gleichen Geschlechts). Sollte sich keine 2. Person finden, so erhalten Sie die Standard Kabine ohne Aufpreis zur Alleinbenutzung. Bestätigung erfolgt vor Ort. Weitere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Beste Reisezeit: Ganzjährig, aber die trockenste Zeit ist in unseren Sommermonaten

Einreisebestimmungen: Es reicht ein Reisepass (der über die Rückreise hinaus noch 6 Monate gültig ist) für die Einreise auf Tahiti und die Ausreise von Fidschi.

Sollten Sie bei Ihrer An- / Abreise in den USA zwischenlanden, benötigen Sie eine ESTA (Einreisegenehmigung).

Reisen in die Südsee:

Aranui 5 - Mit dem Passagierfrachter durch die Südsee zu den Marquesas

Aranui 5: Mit dem Passagierfrachter durch die Südsee

Aranui 5: Mit dem komfortablen Postschiff durch das Südsee-Paradies 14-tägige Kreuzfahrt zum Marquesas- und Tuamotu-Archipel sowie nach Bora Bora Diese ...
Weiterlesen …

Blogartikel über die Südsee:

Ein Herz für Alleinreisende

Ein Herz für Alleinreisende: Reisen ohne Zuschläge

Kein Einzelkabinenzuschlag. Nicht nur für Alleinreisende! Auch wenn sich dieser Artikel ausschließlich an Alleinreisende richtet, können alle Reisen selbstverständlich auch ...
Weiterlesen …
Keine Kompromisse auf Reisen: Susanne weiß, was sie will.

Keine Kompromisse auf Reisen: Susanne weiß, was sie will.

Im Januar traf ich beim Einkaufen Susanne, die seit vielen Jahren den Urlaub mit der Familie, die Shopping-Trips mit ihren ...
Weiterlesen …
5 Dinge, die Sie im September tun sollten, um besser zu reisen.

5 Dinge, die Sie im September tun sollten, um besser zu reisen.

1. Expedition der Extraklasse. Mit dem stärksten Eisbrecher der Welt zum Nordpol! Puuh, fast hätte der Eigner, die russische Regierung, uns ...
Weiterlesen …
Die kontrastreichste Kreuzfahrt der Welt - rund um Südamerika.

Die kontrastreichste Kreuzfahrt der Welt – Rund um Südamerika

Die kontrastreichste Kreuzfahrt der Welt führt ans Ende der Welt: Einmal rund um Südamerika inklusive der Umrundung des sagenumwobenen Kap ...
Weiterlesen …
Das antarktische Rossmeer: Reisen in das größte Meeresschutzgebiet der Erde

Das antarktische Rossmeer: Reisen in das größte Meeresschutzgebiet der Erde

Im antarktischen Rossmeer entsteht das größte Meeresschutzgebiet der Erde.

Das ist ein Meilenstein für den Schutz der Antarktis. 24 Länder und die Europäische Union haben im Oktober 2016 in Hobart (Tasmanien / Australien) nach jahrelangem Ringen einen historischen Deal herbeigeführt.

Ab Dezember 2017 tritt die Vereinbarung in Kraft. Dann wird das Fischen (auch und besonders Krill-Krebse und Wale) in dem 1,55 Millionen Quadratmeter großen Schutzgebiet im Südpolarmeer verboten sein. Und das für die nächsten 35 Jahre.

Der Schutz kommt ihnen allen zugute: In der Antarktis leben mehr als 10.000 Tierarten: Wale, Pinguine, Seevögel wie Seealbatrosse, Knochenfische und Robben. Wissenschaftler schätzen, dass etwa drei Viertel der gesamten Nahrung aller Ozeane im Südpolarmeer. Hier dreht sich alles um den Krill-Kleinkrebs, der das Hauptnahrungsmittel für die einzigartige antarktische Tierwelt Lebensgrundlage für die meisten Tiere gilt.

Die Tierwelt ist einzigartig. Es hat Millionen von Jahren gedauert, bis sie sich an das härteste aller Klimata angepasst haben: 24.000 Wale, 300.000 Robben und Millionen von Seevögeln – alle ernähren sich von den Krill-Kleinkrebsen.

Die größte Spezies des Pinguins, der Kaiserpinguin, ist der einzige, der im brutalsten Winter der Erde brütet. Ungefähr 240.000 Pinguine ziehen ihre Familien in der Region des Rossmeers groß. Wenn es die Bedingungen erlauben, werden Sie mit Helikoptern nahe an die Kolonien herankommen.

Reisen ins Rossmeer

Aufgrund seiner abgelegenen und unwirtlichen Lage in der südlichen Antarktis ist das Ökosystem nahezu komplett intakt.

Die Fahrt zum Rossmeer ist zeitaufwändig. Die Entfernungen sind groß und die Eisbedingungen lassen nur selten Reisen in das unwirtliche Gebiet zu.

Das Rossmeer liegt in der südlichen Antarktis auf der Neuseeland zugewandten Seite und steht nur auf ganz wenigen Reiserouten in die Antarktis. Also perfekte Voraussetzungen für Abenteurer und Entdecker: Wenn Sie auf der Suche nach den abgelegensten Ecken unseres Planeten sind, die bisher auch nur von wenigen Menschen besucht wurden, dann sind Sie hier richtig:

Naturspektakel auf der Antarktis-Halbumrundung von Südamerika nach Neuseeland oder Australien:

  • Panoramaflüge mit dem bordeigenen Helikopter über das Rossmeer und zu den Pinguinkolonien sind besondere Erlebnisse, die nur noch von einer Anlandung auf dem Schelfeis getoppt werden können.
  • Überqueren der Datumsgrenze,
  • Die Vulkaninsel Peter I Island,
  • Cape Royds: Hier stehen die Hütten des britischen Entdecker Shackleton, heute umgeben von Tausenden von Adelie-Pinguinen, die südlichste Pinguin-Kolonie der Welt
  • Cape Evans: Die gut erhaltene Hütte Terra Nova von Robert Falcon Scott, erbaut im Jahr 1911, in der noch viel Equipment vorhanden ist, gibt interessante Einblicke in das Leben des Entdeckers in der Antarktis. Von hier aus machte er sich mit seiner Mannschaft zum Südpol auf.
  • Die amerikanische McMurdo-Station: Die größte von mehr als zwei Dutzend Forschungszentren in der Antarktis
  • Die neuseeländische Forschungsstation Scott Base. Wenn die Eis- und Wetterbedingungen es zulassen, werden die Anlandungen mit dem Helikopter durchgeführt.
  • Ross Island: Die Insel wird von dem aktiven Vulkan Mount Erebus ist ein noch aktiver Vulkan: Hier werden bei einigen Expeditionen auch Wanderungen zum Castle Rock angeboten. Die gesamte Distanz beträgt ca. 10 km.
  • Campbell Island: Die sub-antarktische Insel Neuseelands wurde als Naturreservat von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Für eine Insel der Antarktis sind Vegetation und Tierarten üppig. Sie treffen hier auf Königsalbatrosse ebenso wie auf Wander-, Campbell-, Schwarzbrauen-, Graukopf- und Graumantel-Rußalbatrosse. Außerdem Felsenpinguine, Gelbaugenpinguine, Kronenpinguine. Robben sind leider ausfast ausgerottet, aber See-Elefanten, Seebären, Pelzrobben und Seelöwen haben sich wieder erholt.
  • Amundsen-See
  • Macquarie Island
  • Einzigartige Tierwelt: Kaiser- und andere Pinguine, Wale, Robben und Seevögel.
Hier geht es zu Antarktis-Reisen ins Rossmeer

 

Herzlich willkommen auf einer der spektakulärsten Expeditionen der Welt! Klicken Sie um zu Tweeten

 

Lesen Sie mehr:

Bleiben wir in Kontakt?

Ihre Stephanie Gräf

Reiseexpertin Stephanie Gräf

Weitere Reisen in die Antarktis:

Silver Explorer Antarktis-Expedition

MS Silver Explorer: Luxus-Expedition zur Antarktischen Halbinsel

MS Silver Explorer: Luxus-Expedition zur Antarktischen Halbinsel 16-tägige Luxus-Expedition durch die faszinierende weiße Wildnis der Antarktis Erkunden Sie die glitzernde, weiße Wildnis ...
Weiterlesen …
MS Le Boréal: Naturwunder Antarktis

MS Le Boréal: Naturwunder Antarktis

MS Le Boréal: Erleben Sie das Naturwunder Antarktis 14-tägige Luxus-Expedition durch die klassische Antarktis mit schillernden Riesen aus Eis und faszinierenden Pinguinkolonien ...
Weiterlesen …
MS Soleal

MS Le Soléal: Antarktis, Falklandinseln und Südgeorgien

MS Le Soléal: Antarktis, die Falklandinseln und Südgeorgien 20-tägige Luxus-Kreuzfahrt durch die unglaubliche Tierwelt der Falklandinseln, Südgeorgiens und der Antarktis Erleben ...
Weiterlesen …
Flug-Expedition zum Südpol

Flug-Expedition zum Südpol

Flugexpedition zum Südpol 14-, 15- oder 16-tägige Flugexpedition zum Südpol mit Basiscamp Diese Expedition ist die Kaiserdisziplin unter allen Antarktis-Expeditionen. Eine ...
Weiterlesen …
Antarktis-Expedition zum Südpolarkreis

MS Plancius / Ortelius: Antarktische Halbinsel und Südpolarkreis

Antarktische Halbinsel und Südpolarkreis 16-tägige Kreuzfahrt durch die einzigartige Tierwelt und atemberaubende Landschaften der Antarktis Erleben Sie die Wunderwelt der Antarktis ...
Weiterlesen …
pink coloured sky, Antarctic sunset _Jan Veen-Oceanwide Expeditions

MS Plancius / Ortelius: Wunderwelt der antarktischen Halbinsel

Erleben Sie die Wunderwelt der antarktischen Halbinsel 16-tägige Kreuzfahrt durch die einzigartige Tierwelt und atemberaubende Landschaften der Antarktis Erleben Sie die ...
Weiterlesen …
Zodiac cruising in the Weddell Sea_Rinie van Meurs-Oceanwide Expeditions

MS Ortelius: Expedition zu den Kaiserpinguinen

MS Ortelius: Expedition zu den Kaiserpinguinen 16-tägige Schiffsexpedition mit spannenden Hubschrauberrundflügen über die Antarktis Bei dieser Reise erwartet Sie eine echte ...
Weiterlesen …
Die große Antarktis-Expedition

Die große Antarktis Expedition

Die große Antarktis Expedition 24-tägige Antarktis-Expedition in der großen Runde: Falklandinseln, Südgeorgien, Südorkney, Antarktische Konvergenz und Antarktische Halbinsel Eine Expeditions-Schiffsreise ...
Weiterlesen …
Antarctica 15th January - 19th February, 2013 (Rolf Stange)

MS ORTELIUS: Rossmeer & Halbumrundung der Antarktis

MS Ortelius: Ross Sea - Halbumrundung der Antarktis 38-tägige Kreuzfahrt vom Südzipfel Lateinamerikas entlang der Antarktis bis nach Neuseeland Wie ...
Weiterlesen …
Zeltcamp bei einer Basecamp-Expedition in die Antarktis

Antarktis Basecamp

Basecamp Antarktis - Eine Reise für Sportbegeisterte 17-tägige Schiffs-Expedition mit Aktivprogramm in der Eiswelt der Antarktis Schneeschuhwandern in der Antarktis, ...
Weiterlesen …
Nordpol-Expedition: Mit dem stärksten Eisbrecher der Welt

Nordpol-Expedition: Mit dem stärksten Eisbrecher der Welt

Mit dem stärksten Eisbrecher der Welt zum Nordpol

 

13-tägige einzigartige Nordpol-Expedition mit dem Eisbrecher 50 Years Of Victory ab/bis Deutschland inklusive Flug

Nur noch wenige Jahre möglich!

Diese Expedition zum Nordpol gehört sicherlich zu den außergewöhnlichsten und extremsten Once-in-a-Lifetime-Erfahrungen eines Lebens.

Diese 13-tägige Reise führt über 20 Breitengrade von Helsinki über Murmansk auf das Dach der Welt, den Nordpol, und über Franz-Josef-Land zurück nach Helsinki.

Das Expeditionsschiff mit seinen 75.000 PS und seiner russischen Besatzung navigiert Sie sicher durch das tiefe Packeis und die mehrere Meter dicken Eisschollen.

Dafür werden Sie am Ende mit einem lebensverändernden Erlebnis belohnt: Die Eroberung des Nordpols! Sehnsuchtsziel von Entdeckern und Abenteurern.

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin für Fragen & Buchungen rund um Nord- und Südpol und freue mich sehr, dass Sie zu den wenigen Menschen zählen, die dieses einzigartige Reise erleben werden.

Ihr individuelles Angebot ist schon fast auf dem Weg zu Ihnen. Sagen Sie mir noch schnell, wann Sie reisen möchten.

Sie erreichen mich telefonisch unter +49 (0)201 946 16 306 oder per Email unter welcome@inventia.de,

Stephanie Gräf

Reiseexpertin, inventia | Reisen jenseits vom Mittelmaß

  • Fahrt auf dem stärksten Eisbrecher der Welt
  • Ein Meilenstein in Ihrem Leben: Das Erreichen des Nordpols
  • BBQ auf dem Eis am Nordpol
  • Schwimmen im Nordpolarmeer
  • Helikopter für Panoramaflüge an Bord 

Tag 1: Anreise

Sie fliegen via Helsinki, St. Petersburg oder Moskau nach Murmansk, dem Heimathafen des russischen Eisbrechers. Bei einigen Veranstaltern findet die Übernachtung vor der Einschiffung in Helsinki statt, von wo aus Sie am nächsten Tag dann weiter nach Murmansk fliegen, bei anderen findet die Übernachtung in einem Hotel in Murmansk statt.

Tag 2: Einschiffung

Die 50 YEARS OF VICTORY liegt im Hafen der Atombootflotte von Murmansk und ist schon von weitem gut erkennbar. Ihr Expeditionsteam begrüßt Sie an Bord. Beziehen Sie Ihre Kabinen, lernen Sie das Schiff kennen, nehmen Sie einen ersten Wodka an der Bar, lernen Sie die Mitreisenden kennen. Das Schiff läuft mit dem Hochwasser aus. Ihre Nordpol-Expedition beginnt hier und jetzt!

Tag 3: Auf See / Barentssee

Den heutigen Tag verbringen Sie auf See. Genauer gesagt: Der Barentssee, benannt nach dem holländischen Seefahrer Willem Barents und bekannt für ihren Reichtum an Vogelarten. Hier ist die See noch eisfrei. Bereiten Sie sich auf die obligatorische Seenotrettungsübung vor. Ihr Expeditionsteam hält erste Vorträge zu Klima, Geologie, Entdeckergeschichte, Flora und Fauna der Region.

Tag 4 + 5: Auf See / Barentssee

Am 80. Breitengrad Nord haben Sie bereits ca. 1.000 km und die halbe Strecke von Murmansk zum Nordpol hinter sich. Bald erreichen Sie die Packeisgrenze, auf der sich auch schon Eisbären tummeln können. Halten Sie Ausschau nach ihnen. Auch hier macht sich der Klimawandel bereits bemerkbar. Die Packeisgrenze verschiebt sich immer weiter nach Norden.

Tag 6 und 7: Auf See / Barentssee

Die 50 YEARS OF VICTORY pflügt sich nun durch das Packeis und macht sich so den Weg frei. Die dabei entstehenden Geräusche und das sanfte Wiegen durch das Nordpolarmeer wirkt beruhigend bis meditativ. Sie kommen dem Nordpol immer näher. In der Mitternachtssonne, die hier zwischen dem 21. März und 23. September scheint, bieten sich einzigartige Lichtspiele für Fotografen.

Tag 8: Nordpol

Wenn die Navigationsgeräte 90° Nord anzeigen, hält Ihr Kapitän die Maschinen an: Sie haben den Nordpol erreicht! Vom Dach der Erde aus gehen alle Blicke nach Süden. Der Nordpol ist kein fester kontinentaler Punkt, er ist lediglich ein geographischer Punkt. Er befindet sich zwar auf der nordamerikanischen Kontinentalplatte, jedoch nicht auf dem Festland. Das Nordpolarmeer ist hier über 4.000 Meter tief.

Ein Meilenstein in Ihrem Leben.

Machen Sie ruhig einen Spaziergang über das Eis. Wenn die Eisverhältnisse es zulassen, wird ein BBQ auf dem Eis organisiert. Und wenn Sie ausreichend abgehärtet sind, nehmen Sie bei -1,5° C Wassertemperatur ein Bad im Nordpolarmeer.

Tag 9: Auf See / Kurs auf Franz-Josef-Land

Auf dem Rückweg ihrer Expedition zum Nordpol werden Sie auch das geheimnisvolle Franz Josef Land anlaufen.

Bisher fand man so weit nördlich auch keine Eisbären, doch der Klimawandel macht es nötig, dass diese weiterziehen, um nach ihrem Hauptnahrungsmittel – den Robben – zu jagen.

Tag 10: Franz-Josef-Land

Die etwa zweihundert Inseln sind von interessanter und hocharktischer Natur geprägt. Es wird versucht, die zentrale Champ Insel anzulaufen, die mit ihrer majestätischen Landschaft aus gewaltigen Felsklippen und schneebedeckten Bergen die höchste der Inselgruppe ist. Am Kap Fiume führt ein Landgang zu den rätselhaften Steinkugeln, die einen Durchmesser von bis zu 3 m aufweisen. Auch für Botaniker ist die arktische Flora in dieser extremen Region der Arktis von besonderem Interesse. Auf den kargen Böden wird den Pflanzen in der kurzen Sommerzeit das Äußerste abverlangt, um ihre Blüten zu zeigen.

Je nach Wetterlage werden Rundflüge mit dem Helikopter unternommen und es wird versucht auf einem Gletscher zu landen.

Tag 11 + 12: Auf See / Barentssee

Die durchschnittliche Tiefe dieses Randmeeres erscheint mit 230 m relativ flach und doch ist es eines der tieferen Schelfmeere unseres Planeten. Der Nordatlantikstrom, ein Ausläufer des Golfstroms, sorgt dafür, dass die Häfen an der Barentssee ganzjährig eisfrei bleiben. Auch wir verlassen nun endgültig die Region des Eises und werden erstaunt feststellen, dass die Geräusche des Eisbrechens, welche uns die letzten Tage begleitet haben, vorbei sind. Wir fahren durch die hoffentlich ruhige See Richtung Murmansk.

Die Lektoren informieren Sie noch einmal ausführlich über spannende Themen zur Reise und Sie haben Gelegenheit, die vergangenen Tage Revue passieren zu lassen.

Tag 13: Ankunft in Murmansk

Sie laufen wieder im Hafen von Murmansk ein. Transfer zum Flughafen und Rückflug via Moskau oder St. Petersburg nach Deutschland.

Hinweis: Bei einer Expedition kann eine Änderung des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter- und Eisbedingungen entscheidet der Expeditionsleiter und der Kapitän über die bestmögliche Alternative. Begegnungen mit den erwähnten Tieren können nicht garantiert werden.

___________________________________________

Das hier aufgeführte Programm ist ein Beispielprogramm und kann vom Reiseprogramm Ihres Reiseveranstalters abweichen. inventia ist Vermittlerin der Reise.

Wenn Sie sich für diese Route interessieren, suchen wir die passende Reise und den passenden Reiseveranstalter für Sie heraus. Das hier aufgeführte Programm und Reisepreis kann vom Programm des Reiseanbieters abweichen. Maßgeblich für Sie sind Reiseprogramm und Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihres Reiseveranstalters, den Sie buchen.

Routen: Murmansk – Nordpol – Franz-Josef-Land – Murmansk
Sprache(n):  Deutsch, Englisch, Russisch

Termine 2018:

Dauer: 13 Tage

Termin:  
8. – 20.7.2018
19. – 31.7.2018
30.7. – 11.8.2018​​

Preise:

Die Preise gelten für die reine Passage ab / bis Murmansk. Selbstverständlich organisieren wir für Sie auch die Anreise dorthin inklusive Vorübernachtung in Oslo.

Standard Suite: € 25.930,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 27.295,00)

Mini-Suite: € 29.726,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 31.290,00)

Junior Suite: € 36.095,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 37.995,00)

Grand Suite: € 37.193,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 39.150,00)

Victory Suite: € 39.895,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 41.995,00)

Arktika Suite: € 40.841,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 42.990,00)


Im Reisepreis inklusive:​​

  • 1 Übernachtung vor Expedition in Murmansk im Hotel Azimut o.ä. inkl. Frühstück;
  • Transfer in Murmansk vom Flughafen zum Hotel (am Tag vor der Einschiffung);
  • Gruppentransfer in Murmansk vom Hotel zum Hafen (am Tag der Einschiffung);
  • Gruppentransfer in Murmansk vom Hafen zum Flughafen oder alternativ ins Stadtzentrum (am Tag der Ausschiffung);
  • Expedition zum Nordpol in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension (FR/M/A) an Bord;
  • 24-Stunden Tee- und Kaffeestation an Bord;
  • Alle Land- und Eisgänge, Zodiacfahrten und Helikopterflüge (wetterabhängig);
  • Erfahrenes deutsch/englischsprachiges Expeditionsteam;
  • Interessante Vorträge mitreisender Lektoren;
  • Informationsmaterial und digitales Logbuch der Reise;
  • Expeditionsparka;
  • Leihweise Gummistiefel für Land- und Eisgänge
  • Erstellung des offiziellen Einladungsschreiben zur Einholung des russischen Visums.

Nicht im Reisepreis inklusive:​​ ​

 

  • Flug An- und Abreise nach/von Murmansk, Russland;
  • Visa- und Passgebühren (falls erforderlich);
  • Persönliche Ausgaben (z.B. für Wäschereiservice oder Telekommunikation);
  • Kaffeespezialitäten sowie alkoholische- und nicht alkoholische Getränke des persönlichen Bedarfes
  • Gepäck-und Reiseversicherungen (dringend empfohlen);
  • Trinkgelder.

 

Das hier aufgeführe Programm ist ein Beispielprogramm und kann vom Reiseprogramm Ihres Reiseveranstalters abweichen. inventia ist Vermittlerin der Reise.

Wenn Sie sich für diese Route interessieren, suchen wir die passende Reise und den passenden Reiseveranstalter für Sie heraus. Das hier aufgeführte Programm und Reisepreis kann vom Programm des Reiseanbieters abweichen. Maßgeblich für Sie sind Reiseprogramm und Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihres Reiseveranstalters, den Sie buchen.

Der Eisbrecher 50 YEARS OF VICTORY

Ihr Schiff: Die 50 YEARS OF VICTORY

Hier geht es zu Deckplänen, Kabinenkategorien, Zahlen & Daten

Mehr…

Ihre Route

Ihre Route zum Nordpol:

Helsinki / Finnland – Murmansk / Russland – Nordpol – Franz-Josef-Land / Russland – Murmansk / Russland – Helsinki / Finnland

Reise buchen

Individuelles Reiseangebot & weitere Informationen

Gut zu wissen

Einzelreisende aufgepasst: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität. Es fallen keine Gebühren an, außer nötige Einzelzimmer bzw. Einzelzimmerzuschläge in Hotels bei An- oder Abreise.

Die Route: Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.

Einreisebestimmungen: Für die Einreise nach Russland muss ein Visum beantragt werden (ca. 60-100 €). Selbstverständlich sind wir Ihnen bei der Besorgung behilflich.

Gesundheit: Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden. Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.

Beste Reisezeit: Nur in den Sommermnaten ist die Route zuverlässig passierbar.

An Bord: Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord. Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord. Informationsmaterial.

Anschlussprogramme: Je nach Flugrouting organisieren wir Ihnen gern einen Anschlussaufenthalt in Moskau, St. Petersburg oder Helsinki.

Mehr über Reisen zum Nordpol:

Ein Herz für Alleinreisende

Ein Herz für Alleinreisende: Reisen ohne Zuschläge

Kein Einzelkabinenzuschlag. Nicht nur für Alleinreisende! Auch wenn sich dieser Artikel ausschließlich an Alleinreisende richtet, können alle Reisen selbstverständlich auch ...
Weiterlesen …
Keine Kompromisse auf Reisen: Susanne weiß, was sie will.

Keine Kompromisse auf Reisen: Susanne weiß, was sie will.

Im Januar traf ich beim Einkaufen Susanne, die seit vielen Jahren den Urlaub mit der Familie, die Shopping-Trips mit ihren ...
Weiterlesen …
5 Dinge, die Sie im September tun sollten, um besser zu reisen.

5 Dinge, die Sie im September tun sollten, um besser zu reisen.

1. Expedition der Extraklasse. Mit dem stärksten Eisbrecher der Welt zum Nordpol! Puuh, fast hätte der Eigner, die russische Regierung, uns ...
Weiterlesen …
Die kontrastreichste Kreuzfahrt der Welt - rund um Südamerika.

Die kontrastreichste Kreuzfahrt der Welt – Rund um Südamerika

Die kontrastreichste Kreuzfahrt der Welt führt ans Ende der Welt: Einmal rund um Südamerika inklusive der Umrundung des sagenumwobenen Kap ...
Weiterlesen …
Mit dem Reisefotografen Dietmar Denger auf unvergesslicher Nordpol-Expedition

Mit dem Reisefotografen Dietmar Denger auf unvergesslicher Nordpol-Expedition

ACHTUNG, GEFAHR: Großer Sehnsuchtsfaktor für Abenteurer, Entdecker, Weltreisende und Polarfans!

Eine Expedition zum Nordpol gehört zu den herausragendsten Once-In-A-Lifetime – Abenteuer unserer Welt.

Mein Lieblings-Reise-Fotograf Dietmar Denger war mit der „50 Let Pobedy“, dem stärksten Eisbrecher der Welt, am Nordpol und hat seine Reise fotografisch festgehalten.

Herausgekommen ist eine faszinierende Serie unvergesslicher Momente auf dem Weg zum Dach der Erde:

Beeindruckende Eisberge, monströse Gletscher, mystisches Nordpolarmeer und endlose Weiten.

Im Packeis chillende Walrosse, neugierige Eisbären, prachtvolle Grönland-Wale. Sie werden eins mit der riesigen Artenvielfalt der unberührten Tierwelt.

Panorama-Flüge mit dem boardeigenen Helikopter über das faszinierende russische Franz-Josef-Land mit weißen Gletschern und verlassenen Polarstationen. Russischer Abend mit Kaviar und Wodka an Board.

Und natürlich der großartigste Moment Ihres Lebens, wenn auf Punkt 90° Nord die Maschinen stoppen und die „50 Let Pobedy“ am Nordpol ankert.

Der Nordpol, von dem aus alle Blicke nach Süden gehen. Feiern Sie den Moment angemessen mit Ihren Mitreisenden aus der ganzen Welt: Nordpol-Barbecue, Schwimmen im Packeis, Champagner, Zigarren und Wodka.

Was für ein Moment.

Ein Meilenstein Ihres Lebens.

Wahnsinn.

 

Dietmar Denger auf seiner Reise zum Nordpol.
Klicken Sie auf die Fotos und reisen Sie mit.


Seine unvergessliche Reise wurde außerdem in Foto und Schrift in der Ausgabe 01/02 2016 des Reisemagazins abenteuer und reisen veröffentlicht.

 

Hier erfahren Sie mehr über Fotografie Dietmar Denger:

Homepage

Agentur / Bilder kaufen

Facebook

Instagram

 

Das dürfte Sie auch interessieren:

Expedition der Extraklasse: Mit dem stärksten Eisbrecher der Welt zum Nordpol

Soviel ist sicher: Nach Ihrer Reise zum Nordpol wird Ihr Leben nicht mehr wie vorher sein.

Reisen sie besser.

Ihre Stephanie Gräf

Reiseexpertin Stephanie Gräf

Am 1.5.17 zum letzten Mal: Einmal zum Nordpol und zurück. Und das an einem Tag, bitte.

Am 1.5.17 zum letzten Mal: Einmal zum Nordpol und zurück. Und das an einem Tag, bitte.

Flug zum nördlichsten Punkt der Erde:

Exklusiv & komfortabel mit Spaßfaktor.

Nächster und letzter Polarflug-Termin:            Montag, 1. Mai 2017 (Feiertag)

 

Als im Jahre 1909 zum ersten Mal ein Fuß auf den Nordpol gesetzt wurde, zog dies einen regelrechten Wettlauf nach sich. Die Arktis ist ein Ort für Expeditionen und Forschungsreisen, Abenteurer und Entdecker geworden. Die Landschaft ist rau und lebensfeindlich, das Erkunden des Gebietes gefährlich. Doch die Faszination für das ewige Eis ist bis heute ungebrochen.

Arktisreisen gelten als langwierig und beschwerlich – doch das muss nicht immer so sein.Wenn Ihnen eine Reise mit dem stärksten Eisbrecher der Welt zum Nordpol zu anstrengend ist, dann habe ich hier das Richtige für Sie: Diese besondere Flugreise ermöglicht Ihnen Ihre persönliche Nordpolüberquerung in nur einem einzigen Tag.

 

Innerhalb von 12 Stunden werden Sie

  • atemberaubende Eislandschaften erleben,
  • den Nordpol überqueren,
  • bis zu 8 Staaten überfliegen und
  • mit einer 360°-Kurve in kürzester Zeit alle 360 Längengrade der Erde durchfliegen

Keine langwierigen Vorbereitungen, kein schweres Expeditionsgepäck, keine lange Schiffsreise und vor allem kein Frieren. Nur rund 260 Gäste können jährlich an diesem besonderen Event teilnehmen.

2013-north_pole-099

 

Für wen ist diese Reise gemacht?

Wenn Sie ein Freund außergewöhnlicher Erlebnisse sind, verschenken Sie diese Reise doch zum nächsten Geburtstag, zu Weihnachten oder auch einfach nur so an den einen besonderen Menschen, mit dem Sie wertvolle gemeinsame Lebensmomente erfahren möchten.

√ Oder verbringen Sie einen kurzweiligen Tag mit Ihren besten Freunden. Dieser Rundflug mit Spaßfaktor wird Sie ewig miteinander verbinden.

√ Sie sind fasziniert vom „Mythos Nordpol“ und wollen sich den Traum von der Arktis und dem Nordpol erfüllen? Dann gönnen Sie sich dieses Highlight einfach selbst und erfahren Sie den hohen Norden auf die komfortable Art.

√ Möchten Sie Geschäftspartner mit einem besonderen Incentive für die gute Zusammenarbeit belohnen? Mit diesem einmaligen Erlebnis werden Ihre Geschäftspartner Ihnen ewig treu bleiben.

√ Übrigens: Der Kapitän kann Sie auch trauen. Niemand geringeres als der Chefpilot persönlich übernimmt die Zeremonie über dem Nordpol und überträgt sie über den Bordlautsprecher. Gönnen Sie sich eine „Aviatische Hochzeit“ über ewigem Eis. Gravieren Sie doch die Flugnummer in Ihren Ehering?

Egal, ob zu zweit, in der Gruppe oder alleine: Diese Reise garantiert Ihnen einen der herausragendsten Momente Ihres Lebens, spektakuläre Ausblicke inklusive.

2013-north_pole-084

Die Stationen Ihrer Reise

Ihr rund 12-stündiges Abenteuer startet um 09:03 Uhr in Berlin.

Von dort fliegen Sie über Oslo und Tromsö über der Niederarktis Richtung Nordkap.

Dann verlassen Sie das europäische Festland und cruisen über die sagenumwobene Barentssee weiter gen Norden.

Spitzbergen liegt genau auf halbem Weg zwischen Norwegen und dem Nordpol, kurz dahinter erreichen Sie die Packeisgrenze. Es folgt eine nahezu endlose Eiswüste aus meterdicken und kilometerlangen Treibeislandschaften im Nordpolarmeer.

Den Nordpol erreichen Sie gegen 14:30 Uhr.

Das Adrenalin steigt, wenn Sie in den Sinkflug gehen und der Countdown beginnt.

Dann erreichen Sie 90° Nord, das Dach der Erde.

Den Punkt, an dem alle Längengrade der Welt aufeinandertreffen.

Wohin Sie auch schauen, Ihr Blick geht nach Süden.

Stoßen Sie mit einem Glas Champagner angemessen auf Ihre persönliche Nordpolüberquerung an.

Nun hält es fast niemanden mehr auf den Sitzen und die freundlichen Fensterplatzinhaber lassen auch die Innenraum-Sitzer gern ein paar Fotos durch das Fenster schießen.

 

Das nächste Highlight folgt auf dem Fuße. Halten Sie die Luft an, denn jetzt kommt

 

die kürzest mögliche Weltumrundung, bei der Sie alle 360 Längengrade der Erde in einer Kurve und in kürzester Zeit durchfliegen

(vorbehaltlich der Erteilung aller Überfluggenehmigungen, inklusive der russischen).

 

Alaska ist von hier nur 750 km entfernt, damit liegt der amerikanische Kontinent näher als der europäische.

Je nachdem wieviel Zeit noch bleibt, wird Ihnen der Kapitän eventuell noch atemberaubende Aussichten auf die Ostküste Grönlands gönnen.

Am Abend um 21:30 Uhr landen Sie wieder in Düsseldorf. Es liegen gute 9.700 km hinter Ihnen. Den größten Teil davon haben Sie über den unwirtlichsten und unwegsamsten Gebieten unserer wunderbaren Welt verbracht.

 

Ihr Aufenthalt an Bord wird außerdem meisterlich verschönt.

√ hochinteressante und lehrreiche Lektorate über die Arktis und den Nordpol geben Ihnen maximales Wissen mit aufs Dach der Erde,

 √ ein ausgesuchtes Inflight-Programm gibt freie Sicht auf die Arktis für die Plätze im Innenraum während des Fluges

√ gehobenes Catering sorgt für guten Geschmack und ein angenehmes Bauchgefühl,

√ auserlesene Freigetränke während des Fluges bringen heitere Stimmung und gute Gespräche

Selbstverständlich wird der Pilot während dem gesamten Flug die Route den Wetterbedingungen anpassen. Einen wolkenfreien Himmel für glasklare Sicht auf die Eiswüste können wir Ihnen nicht garantieren. Der Kapitän wird jedoch alles daran setzen das Maximum für Sie herauszuholen.

 

2013-north_pole-111

Tarife und Preise

Gebucht werden kann die Reise nur bei ausgewählten Agenturen, zum Beispiel hier bei inventia – Reisen Qualität Service.

Ihr Flugzeug ist ein Airbus A330-200 der Fluggesellschaft Air Berlin und fliegt im Vollcharter.

Die Bestuhlung ist 2-4-2, d.h. es befinden sich je zwei Sitzplätze außen (Fenster & Gang), sowie 4 Sitzplätze zwischen den beiden Flugzeuggängen im Innenraum der Maschine.

Die Preise variieren je nach Lage der Sitze und vor allem die damit verbundene Aussicht nach draußen.

Wenn Sie einen der geschätzten Fensterplätze ergattert haben, kommen Sie von Abflug bis zur Landung in den Genuss einer uneingeschränkten Sicht. Von den anderen Plätzen werden Sie über das Multimediasystem mit Bildmaterial und Informationen versorgt. Während des Fluges ist es aber grundsätzlich allen Passagieren gestattet, sich in die Nähe eines Fensters zu begeben, vorausgesetzt, die Flugbedingungen lassen dies zu.

 

Nächster und letzter Polarflug-Termin:  1. Mai 2017

 

sitzplanmay09Polar Premium XL

Sie sitzen den ganzen Flug über auf einem festen Platz mit erweiterter Beinfreiheit im Außenbereich der Maschine vor oder hinter den Tragflächen (Reihen 1, 14 und 36). Von hier aus haben Sie während des gesamten Fluges einen sehr guten Blick nach außen. Wenn Sie zu Zweit fliegen, empfiehlt sich die Kombination aus Fenster- und Gangplatz für optimale Sicht.

Fensterplatz (A, K): EUR auf Anfrage
Gangplatz (C, H): EUR auf Anfrage

Fenster- und Gangplatz zusammen: EUR auf Anfrage

Polar Premium
Sie sitzen den ganzen Flug über auf einem festen Platz im Außenbereich der Maschine vor oder hinter den Tragflächen (Reihen 2-19, 37-50). Von hier aus haben Sie während des gesamten Fluges einen exzellenten Blick nach außen. Wenn Sie zu Zweit fliegen, empfiehlt sich die Kombination aus Fenster- und Gangplatz für optimale Sicht.
Fensterplatz (A, K): EUR auf Anfrage
Gangplatz (C, H): EUR auf Anfrage
Fenster- und Gangplatz nebeneinander: EUR auf Anfrage

Polar Basic

Sie sitzen den ganzen Flug über auf einem Innenplatz (D, E, F, G) und haben je nach Fluglage die Möglichkeit, sich frei zu bewegen und aus frei zugänglichen Fenstern zu schauen.

EUR auf Anfrage(inkl. Wunschplatzreservierung)
EUR auf Anfrage (Special; Platzvergabe am Check-in)

Hinweis: Reihen 15 und 20 haben keine Fenster, weshalb die AC/HK Plätze hier ebenfalls der Kategorie Polar Basic angehören.

Polar Classic
Sie sitzen den ganzen Flug über auf einem festen Platz im Außenbereich der Maschine über den Tragflächen (Reihe 21-33). Von hier aus haben Sie während des gesamten Fluges einen sehr guten Blick nach außen. Wenn Sie zu Zweit fliegen, empfiehlt sich die Kombination aus Fenster- und Gangplatz für optimale Sicht.

Fensterplatz (A, K): EUR auf Anfrage
Gangplatz (C, H): EUR auf Anfrage
Fenster- und Gangplatz nebeneinander: EUR auf Anfrage

 

 

 

Was die Anreise betrifft, empfehlen wir Ihnen, bereits am Vortag nach Düsseldorf anzureisen. Statt einer anstrengenden Anreise über Nacht verbringen Sie so den Vorabend doch lieber in einem Düsseldorfer Restaurant und genießen bei einem guten Glas Wein die Vorfreude auf den nächsten Tag.

 

 

 

 

 

Stephanie Gräf

Reiseexpertin Stephanie Gräf

 

 

Fotos: Thomas Bujack / nordlandseite.de