Die große Expeditionsrunde mit Falklandinseln, Südgeorgien und der Antarktischen Halbinsel

Die Große Runde

19, 21 oder 23 Tage (18, 20 oder 22 Nächte) Expeditionskreuzfahrt ab Puerto Madryn bis Ushuaia oder ab/bis Ushuaia mit Falklandinseln, Südgeorgien, Elephant Island und die Antarktische Halbinsel

Ihr Schiff: MS Hondius, MS Ortelius , MS Plancius, MS Janssonius

Die „Große Runde“ führt im hohen Bogen in die Antarktis und verspricht neben dem Besuch von Regionen, die bisher nur von sehr wenigen Menschen bereist wurden, Natur- und Tiererlebnisse wie kaum eine andere.

Die britischen Falklandinseln verbinden wir mit den Kriegsnachrichten 1982. Kaum jemand weiß, wie sehenswert die Natur und artenreich die Tierwelt auf diesem Archipel, der aus vielen Hunderten Inseln besteht, ist. Ca. 3.000 Königspinguine brüten hier ihre Küken aus. Aber auch Felsen-, Esels- und Magellanpinguine können auf einigen der unbewohnten Inseln gesichtet werden.

Südgeorgien legt die Latte höher: Die kleine Hauptinsel der gleichnamigen Inselgruppe hat es in sich: Ihre schneebedeckten Gipfel erreichen 3.000 Meter Höhe, mehr als 160 Gletscher fließen von ihr ins Meer, große Gruppen riesiger See-Elefanten räkeln sich an ihren Stränden, Pelzrobben und bis zu 200.000 Brutpaare Königspinguine genießen die Abgeschiedenheit des unbewohnten Eilands. Besuchen Sie die ehemalige Walfangstation und das Grab des heldenhaften Antarktis-Entdeckers Sir Ernest Shackleton.

Knapp südlich der antarktischen Konvergenz liegen die Südliche Orkneyinseln, nur noch 1.000 km von der Antarktischen Halbinsel entfernt. Berühmt wurde die Inselgruppe durch die Shackletons dramatische Rettungsaktion. Wenn das Wetter es zulässt, können Sie hier die argentinische Forschungsstation Orcadas besichtigen und den Wissenschaftlern über die Schulter schauen sowie Fragen stellen.

Dann endlich kommt die Packeisgrenze und Sie cruisen an den ersten majestätischen Eisbergen vorbei und erreichen die Antarktische Halbinsel vom östlichen Weddellmeer aus. Die nächsten 8 Tage stehen ganz im Zeichen des antarktischen Kontinents bevor Sie über die Drake-Passage zurück zum Endpunkt Ihrer Reise kommen: Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt liegt auf dem argentinischen Teil Feuerlands.

inventia | Reisen jenseits vom Mittelmaß ist Spezialist für Reisen in die Arktis & Antarktis.

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin für Fragen & Buchungen rund um die Arktis und Antarktis und freue mich sehr, dass Sie zu den wenigen Menschen zählen, die ans Ende der Welt reisen.

Sie erreichen mich telefonisch unter +49 (0)201 946 16 306 oder per Email unter welcome@inventia.de.

Stephanie Gräf

Reiseexpertin, inventia | Reisen jenseits vom Mittelmaß

Highlights

  • Faszinierende Tierwelt. Sie sehen mindestens 6 Pinguinarten, Robben, Albatrosse und Wale
  • Überqueren der Antarktische Konvergenz
  • Königs-, Felsen-, Esels- und Magellanpinguine überall
  • Salisbury Plain, St. Andrews Bay, Gold Harbour: Drei der weltweit größten Brutgebiete der südlichen See-Elefanten
  • Verlassene Walfangstation und Grab von Sir Ernest Shackleton in Südgeorgien
  • Besuch der argentinischen Forschungsstation Base Orcadas auf den Südlichen Orkneyinseln (wetterabhängig)
  • Weddellmeer – das größte der 14 Randmeere
  • Heiße Quellen auf Deception Island
  • Überquerung des Polarkreises 
  • Besuch der legendären Elephant Island
  • Ushuaia auf Feuerland, südlichster Ort der Welt
Reiseverlauf ab Puerto Madryn 20 Nächte

Bitte beachten Sie: Die folgende Reiseroute ist nur ein Leitfaden. Die genaue Route und das Programm variieren, um die lokalen Wetter- und Eisbedingungen und die Möglichkeiten, die Tierwelt zu beobachten, optimal zu nutzen. Änderungen werden vom Kapitän und/oder Expeditionsleiter vorgenommen, um die besten Ergebnisse unter den gegebenen Bedingungen zu erzielen. Ein tägliches Programmblatt wird an Bord ausgegeben.

Expedition zu den Falklandinseln, Südgeorgien und die Antarktische Halbinsel

Tag 1: Die sandigen argentinischen Strände

Am Nachmittag gehen sie in Puerto Madryn an Bord und fahren los mit Kurs auf die Falklandinseln. Golfo Nuevo ist weltbekannt für „Southern Right Whales“ (Glattwale) und wir haben gute Chancen, sie zu sehen, wenn wir in Richtung des offenen Ozeans steuern.

Tag 2 – 3: Das Leben im und auf dem Meer

Obwohl Sie jetzt auf See sind, gibt es hier selten einen einsamen Moment, denn mehrere Vogelarten wie Albatrosse, Sturmschwalben, Sturmtaucher und Tauchsturmvögel folgen dem Schiff auf dem Weg südostwärts.

Tag 4: Die Falklandinseln aufsuchen

Die Falklandinseln (Malvinas) bieten ein reiche Tierwelt. Vielen Tieren kann man sich leicht, aber mit Vorsicht annähern. Diese Inseln sind ein weitgehend unbekanntes Kleinod, welches hauptsächlich durch den Krieg zwischen Großbritannien und Argentinien im Jahr 1982 in Erinnerung ist. Hier leben nicht nur zahlreiche Vogelarten, sondern auch die Peale-Delfine (Schwarzkinndelfine) und Commerson-Delfine in den umliegenden Gewässern.

Während dieses Teils der Reise besuchen Sie folgende Regionen:

Steeple Jason – beheimatet die größte Schwarzbrauen-Albatros-Kolonie der Welt (etwa 113.000 Individuen). Steeple Jason ist eine wilde und selten besuchte Insel, die ständig Wind und Wellen ausgesetzt ist. Wetter und Seegang diktieren hier den Verlauf der Reise.

Carcass Island – Trotz ihres Namens ist diese Insel zum Glück nagetierfrei und daher reich an Vögeln. Brutvögel auf der Insel sind unter anderem Magellan- und Eselspinguine, zahlreiche Wat- und Sperlingsvögeln (einschließlich Cobbs-Zaunkönig und Tussock-Vogel).

Saunders Island – Hier können wir den Schwarzbrauen-Albatros sehen und ihn bei seinen manchmal schwerfälligen Landungen beobachten. Er brütet zusammen mit Königskormoranen und Felsenpinguinen. Königs-, Magellan- und Eselspinguine sind hier ebenfalls zu finden.

Tag 5: Sitz der Falkland-Kultur

Die Hauptstadt der Falklands, Port Stanley hat südamerikanische Züge gemischt mit ein wenig viktorianischem Charme: bunte Häuser, gepflegte Gärten und englische Pubs. In der Umgebung sind einige hundert Jahre alte Schiffswracks zu sehen, stille Zeitzeugen der schwierigen Bedingungen der Seefahrt des 19. Jahrhunderts.

Das kleine, aber interessante Museum ist ebenfalls einen Besuch wert. Es erzählt von den Anfängen der Besiedlung bis zum Falklandkrieg. Allerdings sind die Eintrittsgelder zum Museum und anderen lokalen Sehenswürdigkeiten selbst zu bezahlen. In der Hauptstadt, die Sie nach eigener Lust und Laune entdecken können, leben heute ca. 2.100 Menschen.

Tag 6 – 7: Noch einmal auf das Meer hinaus

Auf dem Weg nach Südgeorgien überqueren Sie die Antarktische Konvergenz. Innerhalb weniger Stunden kühlt sich die Temperatur erheblich ab und durch kollidierende Wassermassen steigt nährstoffreiches Wasser an die Oberfläche des Meeres. Durch dieses Phänomen wird eine Vielzahl von Seevögeln, unter anderem mehrere Arten von Albatrossen, Sturmtaucher, Sturmvögel, Walvögel und Skuas angelockt, die Sie in unmittelbarer Nähe des Schiffes beobachten können.

Tag 8 – 11: Südgeorgien

Heute erreichen Sie Südgeorgien und können erste Aktivitäten starten. Die Wetterbedingungen können hier eine große Herausforderung darstellen und werden das Programm weitgehend bestimmen.

Zu den Orten, die Sie möglicherweise besuchen werden, gehören:

Prion Island – Dieser Ort ist während der frühen Brutzeit der Wanderalbatrosse geschlossen (20. November – 7. Januar). Die Wanderalbatros-Küken des vergangenen Sommers sind fast flügge, und die adulten Vögel suchen nach anderthalb Jahren auf See nach ihren alten Partnern.

Salisbury Plain, St. Andrews Bay, Gold Harbour – Diese Orte beherbergen nicht nur die drei größten Königspinguinkolonien in Südgeorgien, sie sind auch drei der weltweit größten Brutgebiete der südlichen See-Elefanten. Nur zu dieser Jahreszeit erreichen sie diese maximale Anzahl. Beobachten Sie, wie die Vier-Tonnen-Bullen ständig über die Gebiete wachen, in denen Dutzende von Weibchen gerade ihre Jungen bekommen haben oder diese in Kürze bekommen werden. Während der Brutsaison (Dezember – Januar) können Sie hier auch eine beträchtliche Anzahl von antarktischen Seebären sehen.

Fortuna Bay – In der Nähe der Strände, die von Pinguinen und Robben bevölkert werden, haben Sie die Möglichkeit, den letzten Abschnitt von Shackletons Weg zum verlassenen Walfängerdorf Stromness zu folgen. Diese Route führt über den Bergpass hinter Shackleton’s Waterfall. Das Gelände hier ist teilweise sumpfig, seien Sie also darauf vorbereitet auf dem Weg einige kleine Bäche zu überqueren.

Grytviken – Sie haben die Möglichkeit, die verlassene Walfangstation zu besuchen, in der heute Königspinguine durch die Straßen laufen und See-Elefanten herumliegen, als ob ihnen der Ort gehört. Sie können auch das South-Georgia-Museum sowie Shackletons Grab besuchen.

Tag 12: Die Fahrt geht nach Süden

Langsam erreichen Sie die Packeisgrenze. Südpolar-Skuas und Schneesturmvögel schließen sich den anderen Seevögeln an und folgen dem Schiff in Richtung Süden.

Tag 13: Die Süd-Orkney-Inseln

Abhängig von den Wetterbedingungen besuchen Sie die Forschungsstation Orcadas besuchen – eine argentinische, wissenschaftliche Station auf der Insel Laurie. Das Personal wird Ihnen gerne die Station zeigen. Wenn ein Besuch hier nicht möglich ist, landen Sie alternativ in Shingle-Cove auf Signy-Islands.

Tag 14: Das letzte Stück bis in die Antarktis

Riesige Eisberge und eine gute Chance auf Finnwale sorgen dafür, dass es auf dem letzten Abschnitt nach Süden nicht langweilig wird. Ebenfalls wird es hier möglich sein Antarktis-Sturmvögel zu beobachten.

Tag 15-18: Die ehrfurchtgebietende Antarktis

Wenn es das Eis erlaubt, nähern Sie sich der Antarktischen Halbinsel vom  Weddellmeer aus. Hier kündigen kolossale Tafeleisberge Ihre Ankunft auf der Ostseite der Antarktischen Halbinsel an. Paulet-Island, mit seiner großen Population von Adeliepinguinen, ist ein möglicher Halt. In Brown Bluff im eisbedeckten Antarctic-Sound könnten Sie zum ersten Mal

Wenn die Bedingungen für die Passage aus dem Osten in das Weddellmeer nicht günstig sind, begeben wir uns Richtung Elephant-Island und fahren in die Bransfield-Strait – zwischen South-Shetland-Island und der Antarktischen Halbinsel. Hier versuchen wir die Einfahrt in den Antarctic-Sound von Nordwesten aus.

Die vulkanischen Inseln der Süd-Shetlands sind windgepeitscht und oft in Nebel gehüllt, aber sie haben auch ihre subtilen Reize wie eine vielfältige Flora (Moose, Flechten, blühende Gräser) und Fauna (Esels- und Zügelpinguine, südliche Riesensturmvögel). Zügelpinguine und Weddellrobben ruhen oft am Strand in der Nähe der Cámara-Base, einer argentinischen wissenschaftlichen Forschungsstation auf Half-Moon-Island.

Auf Deception Island fährt das Schiff durch Neptuns-Bellows in die überflutete Caldera. Hier finden Sie heiße Quellen, eine verlassene Walfangstation und Tausende von Kapsturmvögeln, zahlreiche Dominikanermöwen, braune und Südpolar-Skuas und antarktische Seeschwalben. Buntfuß-Sturmschwalben und Schwarzbauch-Meerläufer nisten ebenfalls in den Ruinen der Walfangstation in Whalers-Bay. Alternativ können Sie an Aktivitäten in der Nähe von Telefon Bay, weiter im Inneren der Caldera gelegen, teilnehmen.

Diese längere Reise gibt Ihnen die Möglichkeit, sogar noch weiter entlang der eisigen, Westküste der Antarktischen Halbinsel zu fahren. In der Gerlache-Straße gibt es mehrere Möglichkeiten für großartige Landungen, wo Sie den Antarktischen Kontinent betreten könnten. Sie werden umgeben sein von einer faszinierenden Landschaft von Schneebedeckten Gipfeln und gigantischen Gletschern, welche ins Meer kalben. Eselspinguine, Seeleoparden, Weddellrobben, Buckelwale und Zwergwale werden hier oft gesehen.

Die atemberaubende Landschaft setzt sich in der südlichen Gerlache-Straße fort, und wenn die Eisbedingungen es zulassen, erreichen Sie sogar den Lemaire-Kanal. Die Bedingungen in der berüchtigten Drake Passage bestimmen die genaue Abfahrtszeit.

Tag 19 – 20: Vertrautes Meer, vertraute Freunde

Die Rücktour wird alles andere als einsam sein. Während Sie die Drake-Passage überqueren, begrüßen Sie wieder eine Vielzahl von Seevögeln, die Sie auf der Passage in Richtung Süden begleiten.

Tag 21: Die südlichste Stadt der Welt

Am Morgen erreichen Sie Ushuaia und gehen von Bord. Ushuaia gilt allgemein als die südlichste Stadt der Welt und befindet sich auf Feuerland, das als das „Ende der Welt“ bezeichnet wird. Trotzdem werden die Erinnerungen, die Sie auf dieser Expedition gesammelt haben, Sie überall hin begleiten.

Reiseverlauf ab Ushuaia 18 Nächte

Bitte beachten Sie: Die folgende Reiseroute ist nur ein Leitfaden. Die genaue Route und das Programm variieren, um die lokalen Wetter- und Eisbedingungen und die Möglichkeiten, die Tierwelt zu beobachten, optimal zu nutzen. Änderungen werden vom Kapitän und/oder Expeditionsleiter vorgenommen, um die besten Ergebnisse unter den gegebenen Bedingungen zu erzielen. Ein tägliches Programmblatt wird an Bord ausgegeben.

Expedition zu den Falklandinseln, Südgeorgien und dieAntarktische Halbinsel

Tag 1: Das Ende der Welt, Beginn einer Reise

Ihre Reise beginnt dort, wo die Welt endet, nämlich in Ushuaia (Argentinien) – auch bekannt als die südlichste Stadt des Planeten. Sie befindet sich an der äußersten Südspitze Südamerikas. Am Nachmittag beginnen Sie Ihre Reise an diesem kleinen Ort auf Feuerland, das seinerseits als das „Ende der Welt“ bezeichnet wird und segeln für den Rest des Abends durch den malerischen, von Bergen gesäumten Beagle-Kanal.

Tag 2: Geflügeltes Leben in den Westwinden

Mehrere Arten von Albatrossen, Sturmschwalben, Sturmtauchern sowie Tauchsturmvögel folgen dem Schiff mit den Westwinden.

Tag 3: Die Falklandinseln aufsuchen

Die Falklandinseln (Malvinas) bieten ein reiche Tierwelt. Vielen Tieren kann man sich leicht, aber mit Vorsicht annähern. Diese Inseln sind ein weitgehend unbekanntes Kleinod, welches hauptsächlich durch den Krieg zwischen Großbritannien und Argentinien im Jahr 1982 in Erinnerung ist. Hier leben nicht nur zahlreiche Vogelarten, sondern auch die Peale-Delfine (Schwarzkinndelfine) und Commerson-Delfine in den umliegenden Gewässern.

Während dieses Teils der Reise besuchen Sie folgende Regionen:

Carcass Island – Trotz ihres Namens ist diese Insel zum Glück nagetierfrei und daher reich an Vögeln. Brutvögel auf der Insel sind unter anderem Magellan- und Eselspinguine, zahlreiche Wat- und Sperlingsvögeln (einschließlich Cobbs-Zaunkönig und Tussock-Vogel).

Saunders Island – Hier können wir den Schwarzbrauen-Albatros sehen und ihn bei seinen manchmal schwerfälligen Landungen beobachten. Er brütet zusammen mit Königskormoranen und Felsenpinguinen. Königs-, Magellan- und Eselspinguine sind hier ebenfalls zu finden.

Tag 4: Sitz der Falkland-Kultur

Die Hauptstadt der Falklands, Port Stanley hat südamerikanische Züge gemischt mit ein wenig viktorianischem Charme: bunte Häuser, gepflegte Gärten und englische Pubs. In der Umgebung sind einige hundert Jahre alte Schiffswracks zu sehen, stille Zeitzeugen der schwierigen Bedingungen der Seefahrt des 19. Jahrhunderts.

Das kleine, aber interessante Museum ist ebenfalls einen Besuch wert. Es erzählt von den Anfängen der Besiedlung bis zum Falklandkrieg. Allerdings sind die Eintrittsgelder zum Museum und anderen lokalen Sehenswürdigkeiten selbst zu bezahlen. In der Hauptstadt, die Sie nach eigener Lust und Laune entdecken können, leben heute ca. 2.100 Menschen.

Tag 5 – 6: Noch einmal auf das Meer hinaus

Auf dem Weg nach Südgeorgien überqueren Sie die Antarktische Konvergenz. Innerhalb weniger Stunden kühlt sich die Temperatur erheblich ab und durch kollidierende Wassermassen steigt nährstoffreiches Wasser an die Oberfläche des Meeres. Durch dieses Phänomen wird eine Vielzahl von Seevögeln, unter anderem mehrere Arten von Albatrossen, Sturmtaucher, Sturmvögel, Walvögel und Skuas angelockt, die Sie in unmittelbarer Nähe des Schiffes beobachten können.

Tag 7 – 10: Südgeorgien

Heute erreichen Sie Südgeorgien und können erste Aktivitäten starten. Die Wetterbedingungen können hier eine große Herausforderung darstellen und werden das Programm weitgehend bestimmen.

Zu den Orten, die Sie möglicherweise besuchen werden, gehören:

 

Salisbury Plain, St. Andrews Bay, Gold Harbour – Diese Orte beherbergen nicht nur die drei größten Königspinguinkolonien in Südgeorgien, sie sind auch drei der weltweit größten Brutgebiete der südlichen See-Elefanten. Nur zu dieser Jahreszeit erreichen sie diese maximale Anzahl. Beobachten Sie, wie die Vier-Tonnen-Bullen ständig über die Gebiete wachen, in denen Dutzende von Weibchen gerade ihre Jungen bekommen haben oder diese in Kürze bekommen werden. Während der Brutsaison (Dezember – Januar) können Sie hier auch eine beträchtliche Anzahl von antarktischen Seebären sehen.

Fortuna Bay – In der Nähe der Strände, die von Pinguinen und Robben bevölkert werden, haben Sie die Möglichkeit, den letzten Abschnitt von Shackletons Weg zum verlassenen Walfängerdorf Stromness zu folgen. Diese Route führt über den Bergpass hinter Shackleton’s Waterfall. Das Gelände hier ist teilweise sumpfig, seien Sie also darauf vorbereitet auf dem Weg einige kleine Bäche zu überqueren.

Grytviken – Sie haben die Möglichkeit, die verlassene Walfangstation zu besuchen, in der heute Königspinguine durch die Straßen laufen und See-Elefanten herumliegen, als ob ihnen der Ort gehört. Sie können auch das South-Georgia-Museum sowie Shackletons Grab besuchen.

Am Nachmittag des 10. Tages und abhängig von den Bedingungen werden wir nach Süden in Richtung der South Orkney Islands segeln

Tag 11: Die Fahrt geht nach Süden

Langsam erreichen Sie die Packeisgrenze. Südpolar-Skuas und Schneesturmvögel schließen sich den anderen Seevögeln an und folgen dem Schiff in Richtung Süden.

Tag 12: Die Süd-Orkney-Inseln

Abhängig von den Wetterbedingungen besuchen Sie die Forschungsstation Orcadas besuchen – eine argentinische, wissenschaftliche Station auf der Insel Laurie. Das Personal wird Ihnen gerne die Station zeigen. Wenn ein Besuch hier nicht möglich ist, landen Sie alternativ in Shingle-Cove auf Signy-Islands.

Tag 13: Das letzte Stück bis in die Antarktis

Riesige Eisberge und eine gute Chance auf Finnwale sorgen dafür, dass es auf dem letzten Abschnitt nach Süden nicht langweilig wird. Ebenfalls wird es hier möglich sein Antarktis-Sturmvögel zu beobachten.

Tag 14-16: Die ehrfurchtgebietende Antarktis

Wenn es das Eis erlaubt, nähern Sie sich der Antarktischen Halbinsel vom  Weddellmeer aus. Hier kündigen kolossale Tafeleisberge Ihre Ankunft auf der Ostseite der Antarktischen Halbinsel an. Paulet-Island, mit seiner großen Population von Adeliepinguinen, ist ein möglicher Halt. In Brown Bluff im eisbedeckten Antarctic-Sound könnten Sie zum ersten Mal

Wenn die Bedingungen für die Passage aus dem Osten in das Weddellmeer nicht günstig sind, begeben wir uns Richtung Elephant-Island und fahren in die Bransfield-Strait – zwischen South-Shetland-Island und der Antarktischen Halbinsel. Hier versuchen wir die Einfahrt in den Antarctic-Sound von Nordwesten aus.

Die atemberaubende Landschaft setzt sich in der südlichen Gerlache-Straße fort, und wenn die Eisbedingungen es zulassen, erreichen Sie sogar den Lemaire-Kanal. Die Bedingungen in der berüchtigten Drake Passage bestimmen die genaue Abfahrtszeit.

Tag 17 – 18: Vertrautes Meer, vertraute Freunde

Die Rücktour wird alles andere als einsam sein. Während Sie die Drake-Passage überqueren, begrüßen Sie wieder eine Vielzahl von Seevögeln, die Sie auf der Passage in Richtung Süden begleiten.

Tag 19: Die südlichste Stadt der Welt

Jedes Abenteuer – egal wie groß – muss irgendwann zu Ende gehen. Jetzt ist es Zeit in Ushuaia von Bord zu gehen – aber mit Erinnerungen, die Sie überall dorthin begleiten werden, wo auch immer Ihr nächstes Abenteuer sein wird

 

Reiseverlauf ab Ushuaia inkl. Elephant Island 22. Nächte

Bitte beachten Sie: Die folgende Reiseroute ist nur ein Leitfaden. Die genaue Route und das Programm variieren, um die lokalen Wetter- und Eisbedingungen und die Möglichkeiten, die Tierwelt zu beobachten, optimal zu nutzen. Änderungen werden vom Kapitän und/oder Expeditionsleiter vorgenommen, um die besten Ergebnisse unter den gegebenen Bedingungen zu erzielen. Ein tägliches Programmblatt wird an Bord ausgegeben.

Expedition zu den Falklandinseln, Südgeorgien und dieAntarktische Halbinsel

Tag 1: Das Ende der Welt, Beginn einer Reise

Ihre Reise beginnt dort, wo die Welt endet, nämlich in Ushuaia (Argentinien) – auch bekannt als die südlichste Stadt des Planeten. Sie befindet sich an der äußersten Südspitze Südamerikas. Am Nachmittag beginnen Sie Ihre Reise an diesem kleinen Ort auf Feuerland, das seinerseits als das „Ende der Welt“ bezeichnet wird und segeln für den Rest des Abends durch den malerischen, von Bergen gesäumten Beagle-Kanal.

Tag 2: Geflügeltes Leben in den Westwinden

Mehrere Arten von Albatrossen, Sturmschwalben, Sturmtauchern sowie Tauchsturmvögel folgen dem Schiff mit den Westwinden.

Tag 3: Die Falklandinseln aufsuchen

Die Falklandinseln (Malvinas) bieten ein reiche Tierwelt. Vielen Tieren kann man sich leicht, aber mit Vorsicht annähern. Diese Inseln sind ein weitgehend unbekanntes Kleinod, welches hauptsächlich durch den Krieg zwischen Großbritannien und Argentinien im Jahr 1982 in Erinnerung ist. Hier leben nicht nur zahlreiche Vogelarten, sondern auch die Peale-Delfine (Schwarzkinndelfine) und Commerson-Delfine in den umliegenden Gewässern.

Während dieses Teils der Reise besuchen Sie folgende Regionen:

Carcass Island – Trotz ihres Namens ist diese Insel zum Glück nagetierfrei und daher reich an Vögeln. Brutvögel auf der Insel sind unter anderem Magellan- und Eselspinguine, zahlreiche Wat- und Sperlingsvögeln (einschließlich Cobbs-Zaunkönig und Tussock-Vogel).

Saunders Island – Hier können wir den Schwarzbrauen-Albatros sehen und ihn bei seinen manchmal schwerfälligen Landungen beobachten. Er brütet zusammen mit Königskormoranen und Felsenpinguinen. Königs-, Magellan- und Eselspinguine sind hier ebenfalls zu finden.

Tag 4: Sitz der Falkland-Kultur

Die Hauptstadt der Falklands, Port Stanley hat südamerikanische Züge gemischt mit ein wenig viktorianischem Charme: bunte Häuser, gepflegte Gärten und englische Pubs. In der Umgebung sind einige hundert Jahre alte Schiffswracks zu sehen, stille Zeitzeugen der schwierigen Bedingungen der Seefahrt des 19. Jahrhunderts.

Das kleine, aber interessante Museum ist ebenfalls einen Besuch wert. Es erzählt von den Anfängen der Besiedlung bis zum Falklandkrieg. Allerdings sind die Eintrittsgelder zum Museum und anderen lokalen Sehenswürdigkeiten selbst zu bezahlen. In der Hauptstadt, die Sie nach eigener Lust und Laune entdecken können, leben heute ca. 2.100 Menschen.

Tag 5 – 6: Noch einmal auf das Meer hinaus

Auf dem Weg nach Südgeorgien überqueren Sie die Antarktische Konvergenz. Innerhalb weniger Stunden kühlt sich die Temperatur erheblich ab und durch kollidierende Wassermassen steigt nährstoffreiches Wasser an die Oberfläche des Meeres. Durch dieses Phänomen wird eine Vielzahl von Seevögeln, unter anderem mehrere Arten von Albatrossen, Sturmtaucher, Sturmvögel, Walvögel und Skuas angelockt, die Sie in unmittelbarer Nähe des Schiffes beobachten können.

Tag 7 – 10: Südgeorgien

Heute erreichen Sie Südgeorgien und können erste Aktivitäten starten. Die Wetterbedingungen können hier eine große Herausforderung darstellen und werden das Programm weitgehend bestimmen.

Zu den Orten, die Sie möglicherweise besuchen werden, gehören:

Salisbury Plain, St. Andrews Bay, Gold Harbour – Diese Orte beherbergen nicht nur die drei größten Königspinguinkolonien in Südgeorgien, sie sind auch drei der weltweit größten Brutgebiete der südlichen See-Elefanten. Nur zu dieser Jahreszeit erreichen sie diese maximale Anzahl. Beobachten Sie, wie die Vier-Tonnen-Bullen ständig über die Gebiete wachen, in denen Dutzende von Weibchen gerade ihre Jungen bekommen haben oder diese in Kürze bekommen werden. Während der Brutsaison (Dezember – Januar) können Sie hier auch eine beträchtliche Anzahl von antarktischen Seebären sehen.

Fortuna Bay – In der Nähe der Strände, die von Pinguinen und Robben bevölkert werden, haben Sie die Möglichkeit, den letzten Abschnitt von Shackletons Weg zum verlassenen Walfängerdorf Stromness zu folgen. Diese Route führt über den Bergpass hinter Shackleton’s Waterfall. Das Gelände hier ist teilweise sumpfig, seien Sie also darauf vorbereitet auf dem Weg einige kleine Bäche zu überqueren.

Grytviken – Sie haben die Möglichkeit, die verlassene Walfangstation zu besuchen, in der heute Königspinguine durch die Straßen laufen und See-Elefanten herumliegen, als ob ihnen der Ort gehört. Sie können auch das South-Georgia-Museum sowie Shackletons Grab besuchen.

Am Nachmittag des 10. Tages und abhängig von den Bedingungen werden wir nach Süden in Richtung der South Orkney Islands segeln

Tag 11: Die Fahrt geht nach Süden

Langsam erreichen Sie die Packeisgrenze. Südpolar-Skuas und Schneesturmvögel schließen sich den anderen Seevögeln an und folgen dem Schiff in Richtung Süden.

Tag 12: Die Süd-Orkney-Inseln

Abhängig von den Wetterbedingungen besuchen Sie die Forschungsstation Orcadas besuchen – eine argentinische, wissenschaftliche Station auf der Insel Laurie. Das Personal wird Ihnen gerne die Station zeigen. Wenn ein Besuch hier nicht möglich ist, landen Sie alternativ in Shingle-Cove auf Signy-Islands.

Tag 13: Legendäre Elephant Island

Sie haben nun ungefähr den gleichen Weg zurückgelegt (wenn auch in die entgegengesetzte Richtung), wie es Sir Ernest Shackleton im Frühjahr 1916 mit einem kleinen Rettungsboot getan hat. 

Der Zweck von Shackletons Überquerung war es, 22 schiffbrüchige Mitglieder seiner Imperial Trans-Antarctic Expedition, zu retten, die auf Elephant Island gestrandet waren. Viereinhalb Monate lang dauerte die Rettung durch Shackleton.

Die Küste der Elephant Island besteht hauptsächlich aus vertikalen Felsen und Eisklippen, die den Elementen ausgesetzt sind. Wenn möglich, werden Sie die Zodiacs nach Point Wild bringen, wo die gestrandeten Mitglieder von Shackletons Expedition auf wundersame Weise überleben konnten.

Tag 13: Das letzte Stück bis in die Antarktis

Riesige Eisberge und eine gute Chance auf Finnwale sorgen dafür, dass es auf dem letzten Abschnitt nach Süden nicht langweilig wird. Ebenfalls wird es hier möglich sein Antarktis-Sturmvögel zu beobachten.

Tag 14: Entlang der Antarktischen-Halbinsel

Wenn es das Eis erlaubt, nähern Sie sich der Antarktischen Halbinsel vom  Weddellmeer aus. Hier kündigen kolossale Tafeleisberge Ihre Ankunft auf der Ostseite der Antarktischen Halbinsel an. Paulet-Island, mit seiner großen Population von Adeliepinguinen, ist ein möglicher Halt. In Brown Bluff im eisbedeckten Antarctic-Sound könnten Sie zum ersten Mal

Tag 15: Ein Einblick in die Süd-Shetlands

Die vulkanischen Inseln der Süd-Shetlands sind windig und oft in Nebel gehüllt, aber sie haben auch ihren Reiz. Es besteht die Möglichkeit eine eine vielfältige Flora (Moose, Flechten, blühende Gräser) zu bewundern und Esels-/Zügelpinguine und südliche Riesensturmvöge zu beobachten.

Auf Deception Island fährt das Schiff durch Neptuns-Bellows in die überflutete Caldera. Hier finden Sie heiße Quellen, eine verlassene Walfangstation und verschiedenste Vogelarten. Ordentliche Wanderungen sind in dieser Vulkanlandschaft gut möglich.

Tag 16. – 20.:  Weiter in die Antarktis 

Graue Steingipfel mit Schnee bedeckt, Türme aus gebrochenem blau-weißem Eis und eine sehr vielfältige Tier- und Pflanzenwelt heißen Sie in der Antarktis willkommen. Sie fahren im der Gegend der Gerlach Strasse ein und erblicken eine der schönsten Landschaften, die die Antarktis zu bieten hat.

Zu den Orten, die Sie hier besuchen können, gehören:

 

Paradise-Bay – Während einer Zodiacfahrt in dieser weitläufigen, von Eis übersäten Bucht, bestehen gute Chancen Buckel- und Zwergwale zu sehen.

Das Ziel ist es, nach Süden zu gehen. Wenn die Bedingungen dies zulassen, können Sie die folgenden Orte über dem Polarkreis besuchen:

Neko-Harbour –  riesigen Gletschern und endlose, vom Wind geformten Schneeflächen.Bei einem Ausflug mit dem Zodiac haben Sie die beste Perspektive auf die eisverkrusteten Berggipfel.

Crystal Sound – Die Reise führt Sie weiter nach Süden, vorbei an den Argentine-Islands zu einer mit Eis übersäten Wasserfläche. Sie befinden sich in der Nähe des Polarkreises.

Detaille Island – Sie können hier in der Nähe einer verlassenen britischen Forschungsstation landen. Im Gebiet befinden sich hohen Berge und imposante Gletscher.

Pourquoi Pas Island – Sie können um diese Insel segeln, die nach dem Schiff des berühmten französischen Entdeckers Jean-Baptiste Charcot benannt ist. Dieser Ort ist bekannt für seine engen Fjorde und hohen Berge, die mit Gletschern überfüllt sind.

Horseshoe Island – Hier befindet sich die ehemalige britische Basis Y, ein Überbleibsel der 1950er Jahre, das heute unbemannt ist, aber immer noch mit fast der gesamten Technologie ausgestattet ist, die es während des Betriebs hatte.
 
Wie bei allen Antarktis-Reisen bestimmen die Bedingungen in der Drake Passage die genaue Abfahrtszeit.

Tag 21 – 22: Vertrautes Meer, vertraute Freunde

Die Rücktour wird alles andere als einsam sein. Während Sie die Drake-Passage überqueren, begrüßen Sie wieder eine Vielzahl von Seevögeln, die Sie auf der Passage in Richtung Süden begleiten.

Tag 23: Die südlichste Stadt der Welt

Jedes Abenteuer – egal wie groß – muss irgendwann zu Ende gehen. Jetzt ist es Zeit in Ushuaia von Bord zu gehen – aber mit Erinnerungen, die Sie überall dorthin begleiten werden, wo auch immer Ihr nächstes Abenteuer sein wird

Reisetermine & Preise

25.10. - 14.11.2021 | 20 Nächte | ab Puerto Madryn | MS Ortelius

 

Kabine Ein Bett*** Einzelbelegung Gesamte Kabine
Vierpersonen mit Bullauge € 10.900 € 43.600
Dreipersonen mit Bullauge € 13.250* € 39.750*
Doppel mit Bullauge, deck 4 € 13.250 € 22.525 € 26.500
Doppel mit Fenster € 13.850 € 23.545 € 27.700
Doppel Deluxe € 14.750 € 25.075 € 29.500
Superior   € 26.860 € 31.600

* Warteliste
** Auf Anfrage 
***Ein Bett in einer Kabine, die Sie mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts teilen.

Die einzelnen Kabinenbeschreibungen finden Sie bei den Schiffseiten der MS Ortelius.

 

Inkludierte Leistungen:

  • Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen
  • Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land
  • Kostenlose Nutzung von Gummistiefel und Schneeschuhen
  • Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung)
  • Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rundum das Schiffsprogramm
  • Umfangreiche Reiseunterlagen (Boarding Pass, Reiseinformationen) 

 

Nicht im Reisepreis inkludiert:

  • Flüge, egal ob Linien- oder Charterflüge
  • Landarrangements vor und nach der Schiffsreise ( z.B. Hotelübernachtungen an Land)
  • Pass- und Visakosten
  • Ein- und Abreisesteuern
  • Mahlzeiten an Land
  • Reisegepäck, Annullierung und persönliche Versicherung (wird dringend empfohlen)
  • Übergepäckgebühren und alle Serviceleistungen an Bord wie Wäscherei, Bar, Getränkekosten und Telekommunikationskosten
  • Trinkgeld am Ende der Reisen für das Service-Personal an Bord (Richtlinien auf Anfrage)

 

Wichtig:

  • Bordsprache: Englisch
  • Englischsprachiges Expeditionsteam
  • Bordwährung: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten
  • Das Ausfüllen eines Fragebogens, ärztlichen Attests, Cruise-Vertrages und Fluginformations-Formular ist vorgeschrieben
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord
  • Ein Arzt ist an Bord
  • Offene Brücke
  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist möglich
  • Die Reise ist für mobil eingeschränkte Menschen nicht geeignet
06.11. – 26.11.2021 | 20 Nächte | ab Puerto Madryn | MS Hondius

 

Kabine Ein Bett*** Einzelbelegung Gesamte Kabine
Vierpersonen mit Bullauge € 10.900 € 43.600
Dreipersonen mit Bullauge € 12.100** € 36.300**
Doppel mit Bullauge, deck 4 € 13.250 € 22.525 € 26.500
Doppel mit Fenster € 13.850 € 23.545 € 27.700
Doppel Deluxe € 14.750 € 25.075 € 29.500
Superior  € 26.860 € 31.600
Junior Suite € 28.475 € 33.500
Grand Suite € 32.555 € 38.300

* Warteliste
** Auf Anfrage 
***Ein Bett in einer Kabine, die Sie mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts teilen.

Die einzelnen Kabinenbeschreibungen finden Sie bei den Schiffseiten der MS Hondius.

Aktivitäten:

Polar-Tauchen: Auf Anfrage 

Inkludierte Leistungen:

  • Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen
  • Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land
  • Kostenlose Nutzung von Gummistiefel und Schneeschuhen
  • Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung)
  • Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rundum das Schiffsprogramm
  • Umfangreiche Reiseunterlagen (Boarding Pass, Reiseinformationen) 

 

Nicht im Reisepreis inkludiert:

  • Flüge, egal ob Linien- oder Charterflüge
  • Landarrangements vor und nach der Schiffsreise ( z.B. Hotelübernachtungen an Land)
  • Pass- und Visakosten
  • Ein- und Abreisesteuern
  • Mahlzeiten an Land
  • Reisegepäck, Annullierung und persönliche Versicherung (wird dringend empfohlen)
  • Übergepäckgebühren und alle Serviceleistungen an Bord wie Wäscherei, Bar, Getränkekosten und Telekommunikationskosten
  • Trinkgeld am Ende der Reisen für das Service-Personal an Bord (Richtlinien auf Anfrage)

 

Wichtig:

  • Bordsprache: Englisch
  • Englischsprachiges Expeditionsteam
  • Bordwährung: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten
  • Das Ausfüllen eines Fragebogens, ärztlichen Attests, Cruise-Vertrages und Fluginformations-Formular ist vorgeschrieben
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord
  • Ein Arzt ist an Bord
  • Offene Brücke
  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist möglich
  • Die Reise ist für mobil eingeschränkte Menschen nicht geeignet
13.12.2021 - 03.01.2022 | 21 Nächte | ab Ushuaia | MS Ortelius

 

Kabine Ein Bett* Einzelbelegung Gesamte Kabine
Vierpersonen mit Bullauge € 13.600 € 54.400
Dreipersonen mit Bullauge € 16.400* € 49.200*
Doppel mit Bullauge, deck 4 € 16.400 € 27.880 € 32.800
Doppel mit Fenster € 17.100 € 29.070 € 34.200
Doppel Deluxe € 18.250 € 31.025 € 36.500
Superior   € 33.405 € 39.300

* Warteliste
** Auf Anfrage 
***Ein Bett in einer Kabine, die Sie mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts teilen.

Die einzelnen Kabinenbeschreibungen finden Sie bei den Schiffseiten der MS Ortelius.

 

Inkludierte Leistungen:

  • Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen
  • Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land
  • Kostenlose Nutzung von Gummistiefel und Schneeschuhen
  • Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung)
  • Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rundum das Schiffsprogramm
  • Umfangreiche Reiseunterlagen (Boarding Pass, Reiseinformationen) 

 

Nicht im Reisepreis inkludiert:

  • Flüge, egal ob Linien- oder Charterflüge
  • Landarrangements vor und nach der Schiffsreise ( z.B. Hotelübernachtungen an Land)
  • Pass- und Visakosten
  • Ein- und Abreisesteuern
  • Mahlzeiten an Land
  • Reisegepäck, Annullierung und persönliche Versicherung (wird dringend empfohlen)
  • Übergepäckgebühren und alle Serviceleistungen an Bord wie Wäscherei, Bar, Getränkekosten und Telekommunikationskosten
  • Trinkgeld am Ende der Reisen für das Service-Personal an Bord (Richtlinien auf Anfrage)

 

Wichtig:

  • Bordsprache: Englisch
  • Englischsprachiges Expeditionsteam
  • Bordwährung: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten
  • Das Ausfüllen eines Fragebogens, ärztlichen Attests, Cruise-Vertrages und Fluginformations-Formular ist vorgeschrieben
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord
  • Ein Arzt ist an Bord
  • Offene Brücke
  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist möglich
  • Die Reise ist für mobil eingeschränkte Menschen nicht geeignet
14.01. - 01.02.2022 | 18 Nächte | ab Ushuaia | MS Janssonius

 

Kabine Ein Bett*** Einzelbelegung Gesamte Kabine
Vierpersonen mit Bullauge € 12.900 € 51.600
Dreipersonen mit Bullauge € 14.600 € 43.800
Doppel mit Bullauge € 15.550 € 26.435 € 31.100
Doppel mit Fenster € 16.200 € 27.540 € 32.400
Doppel Deluxe € 17.250 € 29.325 € 34.500
Superior   € 31.620 € 37.200
Junior Suite   € 33.660 € 39.600
Grand Suite mit Balkon   € 38.250 € 45.000

* Warteliste
** Auf Anfrage 
***Ein Bett in einer Kabine, die Sie mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts teilen.

 

Inkludierte Leistungen:

  • Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen
  • Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land
  • Kostenlose Nutzung von Gummistiefel und Schneeschuhen
  • Gepäcktransfer zum Schiff am Tag der Abreise in Ushuaia
  • Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung)
  • Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rundum das Schiffsprogramm
  • Umfangreiche Reiseunterlagen ( Boarding Pass, Reiseinformationen)

 

Nicht im Reisepreis inkludiert:

  • Flüge, egal ob Linien- oder Charterflüge
  • Landarrangements vor und nach der Schiffsreise ( z.B. Hotelübernachtungen an Land)
  • Pass- und Visakosten
  • Ein- und Abreisesteuern
  • Mahlzeiten an Land
  • Reisegepäck, Annullierung und persönliche Versicherung (wird dringend empfohlen)
  • Übergepäckgebühren und alle Serviceleistungen an Bord wie Wäscherei, Bar, Getränkekosten und Telekommunikationskosten
  • Trinkgeld am Ende der Reisen für das Service-Personal an Bord (Richtlinien auf Anfrage)

 

Wichtig:

  • Bordsprache: Englisch
  • Englischsprachiges Expeditionsteam
  • Bordwährung: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten
  • Das Ausfüllen eines Fragebogens, ärztlichen Attests, Cruise-Vertrages und Fluginformations-Formular ist vorgeschrieben
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord
  • Ein Arzt ist an Bord
  • Offene Brücke
  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist möglich
  • Die Reise ist für mobil eingeschränkte Menschen nicht geeignet
15.01. – 03.02.2022 | 19 Nächte | ab Ushuaia | MS Plancius

 

Kabine Ein Bett*** Einzelbelegung Gesamte Kabine
Vierpersonen mit Bullauge € 13.600 € 54.400
Dreipersonen mit Bullauge € 16.400* € 49.200*
Doppel mit Bullauge, deck 4 € 16.400* € 27.880* € 32.800*
Doppel mit Fenster € 17.100 € 29.070 € 34.200
Doppel Deluxe € 18.250 € 31.025 € 36.500
Superior € 33.405 € 39.300

* Warteliste
** Auf Anfrage 
***Ein Bett in einer Kabine, die Sie mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts teilen.

Die einzelnen Kabinenbeschreibungen finden Sie bei den Schiffseiten der MS Plancius.

 

Inkludierte Leistungen:

  • Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen
  • Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land
  • Kostenlose Nutzung von Gummistiefel und Schneeschuhen
  • Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung)
  • Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rundum das Schiffsprogramm
  • Umfangreiche Reiseunterlagen (Boarding Pass, Reiseinformationen) 

 

Nicht im Reisepreis inkludiert:

  • Flüge, egal ob Linien- oder Charterflüge
  • Landarrangements vor und nach der Schiffsreise ( z.B. Hotelübernachtungen an Land)
  • Pass- und Visakosten
  • Ein- und Abreisesteuern
  • Mahlzeiten an Land
  • Reisegepäck, Annullierung und persönliche Versicherung (wird dringend empfohlen)
  • Übergepäckgebühren und alle Serviceleistungen an Bord wie Wäscherei, Bar, Getränkekosten und Telekommunikationskosten
  • Trinkgeld am Ende der Reisen für das Service-Personal an Bord (Richtlinien auf Anfrage)

 

Wichtig:

  • Bordsprache: Englisch
  • Englischsprachiges Expeditionsteam
  • Bordwährung: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten
  • Das Ausfüllen eines Fragebogens, ärztlichen Attests, Cruise-Vertrages und Fluginformations-Formular ist vorgeschrieben
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord
  • Ein Arzt ist an Bord
  • Offene Brücke
  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist möglich
  • Die Reise ist für mobil eingeschränkte Menschen nicht geeignet
21.02. - 15.03.2022 | 22 Nächte | ab Ushuaia inkl. Elephant Island & Polarkreis| MS Janssonius

 

Kabine Ein Bett* Einzelbelegung Gesamte Kabine
Vierpersonen mit Bullauge € 13.200 € 52.800
Dreipersonen mit Bullauge € 14.900 € 44.700
Doppel mit Bullauge € 15.950 € 27.115 € 31.900
Doppel mit Fenster € 16.600 € 28.220 € 33.200
Doppel Deluxe € 17.650 € 30.005 € 35.300
Superior   € 32.215 € 37.900
Junior Suite   € 34.340 € 40.400
Grand Suite mit Balkon   € 38.930 € 45.800

*Ein Bett in einer Kabine, die Sie mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts teilen.

 

Inkludierte Leistungen:

  • Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen
  • Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land
  • Kostenlose Nutzung von Gummistiefel und Schneeschuhen
  • Gepäcktransfer zum Schiff am Tag der Abreise in Ushuaia
  • Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung)
  • Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rundum das Schiffsprogramm
  • Umfangreiche Reiseunterlagen ( Boarding Pass, Reiseinformationen)

 

Nicht im Reisepreis inkludiert:

  • Flüge, egal ob Linien- oder Charterflüge
  • Landarrangements vor und nach der Schiffsreise ( z.B. Hotelübernachtungen an Land)
  • Pass- und Visakosten
  • Ein- und Abreisesteuern
  • Mahlzeiten an Land
  • Reisegepäck, Annullierung und persönliche Versicherung (wird dringend empfohlen)
  • Übergepäckgebühren und alle Serviceleistungen an Bord wie Wäscherei, Bar, Getränkekosten und Telekommunikationskosten
  • Trinkgeld am Ende der Reisen für das Service-Personal an Bord (Richtlinien auf Anfrage)

 

Wichtig:

  • Bordsprache: Englisch
  • Englischsprachiges Expeditionsteam
  • Bordwährung: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten
  • Das Ausfüllen eines Fragebogens, ärztlichen Attests, Cruise-Vertrages und Fluginformations-Formular ist vorgeschrieben
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord
  • Ein Arzt ist an Bord
  • Offene Brücke
  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist möglich
  • Die Reise ist für mobil eingeschränkte Menschen nicht geeignet
MS Ortelius

Ihr Schiff: Die MS Ortelius

Hier geht es zu Deckplänen, Kabinenkategorien, Zahlen & Daten

Hier ansehen...

MS Ortelius

Ihr Schiff: Die MS Hondius

Hier geht es zu Deckplänen, Kabinenkategorien, Zahlen & Daten

Hier ansehen...

MS Plancius

Ihr Schiff: Die MS Plancius

Hier geht es zu Deckplänen, Kabinenkategorien, Zahlen & Daten

Hier ansehen...

MS Ortelius

Ihr Schiff: Die MS Janssonius

Hier geht es zu Deckplänen, Kabinenkategorien, Zahlen & Daten

Hier ansehen...

Ihre Route

Ihre Route ab Puerto Madryn:

Puerto Madryn – Port Stanley (Falklandinseln) – Südgeorgien  – Süd-Orkney-Inseln – Antarktis –  Ushuaia

 

Ihre Route

Ihre Route ab Ushuaia:

Ushuaia – Port Stanley (Falklandinseln) – Südgeorgien  – Süd-Orkney-Inseln – Antarktis –  Ushuaia

 

Foto und Karte von Oceanwide Expeditions

Hier Reise buchen

Individuelles Reiseangebot & weitere Informationen

Gut zu wissen

An- und Abreise: Wir bieten unterschiedliche individuelle Anreisepakete inklusive Flüge, Hotels in Buenos Aires und in Ushuaia sowie der Transfers und Aktivitäten an. Auch Vor- und Nachprogramme in Argentinien, Chile und Uruguay zur Verlängerung Ihrer Reise schlagen wir gern vor.

Einzelreisende aufgepasst: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität. Es fallen dabei keine Einzelkabinenzuschläge an. 

Route: Das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort täglich vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen und anderer Besichtigungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel. Bei Expeditionsreisen ist grundsätzlich größte Flexibilität bei den Passagieren gefordert.

Einreisebestimmungen: Für deutsche Staatsbürger reicht ein Reisepass (der über die Rückreise hinaus noch 6 Monate gültig ist) für die Einreise nach Argentinien.

Versicherung: Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden. 

Medizinischer Fragebogen: Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.

Fragen Sie hier Ihre Reise an! (klick)

 

 

 

Anfrage zur Reise Die Große Runde mit Falklandinseln, Südgeorgien und Antarktische Halbinsel (2 Termine mit Elephant Island)

     

     

    Weitere Reisen in die Antarktis

    Schnee-Landschaft in der Antarktis mit Blockhütte und Pinguinen

    Klassische Antarktis einschließlich Deception Island | MS Ortelius | MS Plancius

    11 Tage (10 Nächte) Antarktis-Schiffsreise zur Antarktischen Halbinsel ab/bis Ushuaia mit Deception Island, Südshetlandinseln, Gerlachstraße und Drake Passage ...
    Weiterlesen …
    Flug-Expedition zum Südpol

    Flug-Expedition zum Südpol

    14-, 15- oder 16 Tage Flug-Expedition ab/bis Punta Arenas zum Südpol mit Basiscamp ...
    Weiterlesen …
    Seelöwe in der Antarktis

    Fly&Cruise Antarktis und Südgeorgien | MS Magellan Explorer

    17 Tage (16 Nächte) Schiffsreise inkl. Charterflug nach King George Island mit Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und Südgeorgien ...
    Weiterlesen …
    Schnee-Landschaft in der Antarktis

    Fly&Cruise Antarktis Express: Südpolarkreis | MS World Explorer | MS Ocean Adventurer

    11 Tage (10 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Punta Arenas inkl. Charterflug nach King George Island mit Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und ...
    Weiterlesen …
    Pinguine springen ins kalte Wasser der Antarktis

    Entdecker und Könige: Falklandinseln, Südgeorgien und Antarktis | MS Ocean Adventurer | MS Ocean Diamond

    20 Tage (19 Nächte) Antarktis-Schiffsreise ab/bis Ushuaia mit Falklandinseln, Südgeorgien, Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und Drake Passage ...
    Weiterlesen …
    Landschaft in der Antarktis

    Fly&Cruise Antarktis Express | MS Ocean Nova | MS Magellan Explorer | MS Hebridean Sky

    6 Tage (5 Nächte) Antarktis Expedition ab Ushuaia/bis Punta Arenas mit Südshetlandinseln und Antarktischer Halbinsel inkl. Charterflug ...
    Weiterlesen …
    Antarkisreise mit der MS Expedition mit Falklandinseln, Südgeorgien und Antarktischer Halbinsel

    Antarktis, Südgeorgien und die Falklandinseln | MS Expedition

    22 Tage (21 Nächte) Antarktis Expedition ab Montevideo bis Ushuaia mit Falklandinseln, Südgeorgien, Südshetlandinseln, Antarktis und Drake Passage ...
    Weiterlesen …
    Schneebedeckter Berg vor spiegelglattem Wasser in der Antarktis

    Fly&Cruise Südpolarkreis | MS Ocean Nova | MS Magellan Explorer

    10 Tage (9 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Punta Arenas inkl. Charterflug nach King George Island mit Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und ...
    Weiterlesen …
    Antarktis Expedition zum Südpolarkreis mit der MS Expedition

    EXPEDITION ZUM SÜDPOLARKREIS | MS Expedition

    14 Tage (13 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Ushuaia mit Beagle-Kanal, Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und Drakestrasse ...
    Weiterlesen …
    Eisberg in der Antarktis mit rosa Himmel im Hintergrund

    Fly&Cruise Klassische Antarktis | MS Ocean Nova | MS Magellan Explorer | MS Hebridean Sky

    8 Tage (7 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Punta Arenas inkl. Charterflug nach King George Island mit Südshetlandinseln und Antarktischer Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Antarctica, South Georgia and Falkland Islands mit der MS Scenic Eclipse

    Antarktis, Südgeorgien und Falklandinseln | MS Scenic Eclipse I 19 Tage ab Buenos Aires bis Rio de Janeiro

    19 Tage (18 Nächte) Antarktis Expedition ab Buenos Aires bis Rio de Janeiro mit der Antarktischen Halbinsel, Südgeorgien und den ...
    Weiterlesen …
    Antarctica, South Georgia and Falkland Islands mit der MS Scenic Eclipse

    Antarktis, Südgeorgien und Falklandinseln | MS Scenic Eclipse I 20 Tage ab/bis Buenos Aires

    20 Tage (19 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Buenos Aires mit der Antarktischen Halbinsel, Südgeorgien und den Falklandinseln ...
    Weiterlesen …
    Strand mit riesiger Pinguinkolonie in der Antarktis

    Pinguin-Safari in Südgeorgien und der Antarktischen Halbinsel | MS Ocean Adventurer | MS Ocean Diamond | MS Ultramarine | MS World Explorer

    16 Tage (15 Nächte) Antarktis-Schiffsreise ab/bis Ushuaia oder Buenos Aires mit Südgeorgien, Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und Drake Passage ...
    Weiterlesen …
    Buckelwale in der Antarktis

    Walbeobachtung Antarktis | MS Hondius

    10 Tage (9 Nächte) Schiffsexpedition entlang der Antarktischen Halbinsel bis zum Polarkreis mit zahlreichen Aktivitäten wie z.B. Wandern und sogar ...
    Weiterlesen …
    Mit dem Schiff unterwegs in der Antarktis, Blick auf Eisberg

    Auf den Spuren von Ernest Shackleton | MS Expedition

    21 Tage (20 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Ushuaia mit Beagle-Kanal, Falklandinseln, Südgeorgien, Antarktischer Halbinsel und Drake Passage ...
    Weiterlesen …
    Landschaft der Antarktis und des Polarkreis

    Antarktische Halbinsel bis Polarkreis – Entdeckung des tiefen Südens | MS Ortelius

    14 Tage (13 Nächte) Schiffsexpedition entlang der Antarktischen Halbinsel bis zum Polarkreis mit zahlreichen Aktivitäten wie z.B. Wandern und sogar ...
    Weiterlesen …
    Expeditionsreise in die Antarktis mit der MS Expedition

    Expeditionsreise in die Antarktis Klassik | MS Expedition

    11 Tage (10 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Ushuaia mit Drake Passage, Südshetlandinseln und Antarktischer Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Zodiacfahrt in der Antarktis

    Antarktis Entdeckung und Lernreise | MS Hondius | MS Janssonius

    10 und 11 Tage Schiffsexpedition durch die Drake Passage und entlang der Antarktischen Halbinsel mit Aktivitäten wie z.B. Camping und ...
    Weiterlesen …
    Antarctic Explorer: Discovering the 7th Continent mit der MS World Explorer und MS Ocean Adventurer und MS Ocean Diamond

    Antarktis Entdecker: Erleben Sie den 7. Kontinent | MS World Explorer | MS Ocean Adventurer I MS Ocean Diamond | MS Ultramarine

    11 und 12 Tage Antarktis Expedition ab/bis Ushuaia mit Südshetlandinseln und Antarktischer Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Reisende vor einer Pinguikolonie auf den Falklandinseln

    Südpolarkreis mit Falklandinseln und Südgeorgien | MS Ocean Diamond | MS Ultramarine

    23 Tage (22 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Ushuaia mit Falklandinseln, Südgeorgien, Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und Südpolarkreis ...
    Weiterlesen …
    Die MS Expedition in der Antarktis mit Pinguin und Eislandschaft

    Expeditionsreise in die Antarktis XL | MS Expedition

    13 Tage (12 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Ushuaia mit Drake Passage, Südshetlandinseln und Antarktischer Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Buckelwale in der Antarktis

    Walbeobachtung Antarktis | MS Plancius

    13 Tage (12 Nächte) Schiffsexpedition entlang der Antarktischen Halbinsel bis zum Polarkreis mit zahlreichen Aktivitäten wie z.B. Wandern und sogar ...
    Weiterlesen …
    Sonnenfinsternis

    Antarktis, Falklandinseln und Südgeorgien zur Sonnenfinsternis 2021 | MS Fram

    23 Tage (22 Nächte) Antarktis-Expeditionsreise zur Sonnenfinsternis 2021 ab/bis Buenos Aires mit Falklandinseln, Südgeorgien, Antarktischer Halbinsel, Südshetlandinseln und Drake Passage ...
    Weiterlesen …
    Schiffsexpedition in die Antarktis

    Südliche Expedition bis zum Südpolarkreis | MS Ocean Diamond | MS Ocean Adventurer | MS Ultramarine

    14 Tage (13 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Ushuaia mit Drake Passage, Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und Südpolarkreis ...
    Weiterlesen …
    Sonenfinsternis

    Antarktis, Falklandinseln und chilenische Fjorde zur Sonnenfinsternis 2021 | MS Roald Amundsen

    18 Tage (17 Nächte) Antarktis-Expeditionsreise zur Sonnenfinsternis 2021 ab/bis Santiago de Chile mit Drake Passage,  Antarktischer Halbinsel, Südshetlandinseln und Falklandinseln ...
    Weiterlesen …
    Buckelwal im Wasser in der Antarktis

    Fly&Cruise Antarktis Express: Flug über die Drake Passage | MS World Explorer | MS Ocean Adventurer

    8 Tage (7 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Punta Arenas inkl. Charterflug nach King George Island mit Südshetlandinseln und Antarktischer Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Schneeberg mit Schneebrück

    Luxus-Expedition Antarctica Bridge inkl. Flug | MS Silver Explorer

    7 Tage (6 Nächte) Luxus-Antarktisreise inkl. Flug nach Punta Areanas und weiter nach King George Island mit Antarktischer Halbinsel und ...
    Weiterlesen …
    Sonnenfinsternis

    Luxus-Antarktisexpedition in großer Runde zur Sonnenfinsternis 2021 | MS Silver Wind

    23 Tage (22 Nächte) Luxus-Antarktisreise in großer Runde zur Sonnenfinsternis 2021 mit Falklandinseln, Südgeorgien, Antarktischer Halbinsel, Südshetlandinseln und Drake Passage ...
    Weiterlesen …
    Sonnenfinsternis

    Luxus-Antarktisexpedition zur Sonnenfinsternis 2021 mit Antarktischer Halbinsel und Falklandinseln | MS Silver Explorer

    14 Tage (13 Nächte) Luxus-Antarktisreise zur Sonnenfinsternis 2021 ab/bis Ushuaia mit Drake Passage, Antarktischer Halbinsel, Südshetlandinseln und Falklandinseln ...
    Weiterlesen …
    Arakur-Senior Suite

    Arakur Ushuaia – Spektakulärer Blick auf das Ende der Welt

    Argentinien / Feuerland: Atemberaubende Aussicht am Ende der Welt ...
    Weiterlesen …
    Sonnenfinsternis

    Luxus-Antarktisreise zur Sonnenfinsternis 2021 | MS Silver Cloud

    12 Tage (11 Nächte) Luxus-Antarktisexpedition zur Sonnenfinsternis 2021 ab/bis Ushuaia mit Drake Passage, Antarktischer Halbinsel und Südshetlandinseln ...
    Weiterlesen …
    Sonnenfinsternis

    Sonnenfinsternis 2021 in der Antarktis mit Südgeorgien | MS World Explorer

    17 Tage (16 Nächte) Antarktis Expedition zur Sonnenfinsternis 2021 ab/bis Ushuaia mit Südgeorgien, Südliche Orkneyinseln und Antarktischer Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Sonnenfinsternis

    Klassisches Südgeorgien zur Sonnenfinsternis 2021 | MS Ushuaia

    19 Tage (18 Nächte) Antarktis Expedition zur Sonnenfinsternis 2021 ab/bis Ushuaia mit Falklandinseln, Südgeorgien, Südshetlandinseln und Antarktischer Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Wedellmeer | MS Ushuaia | Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

    Wedellmeer | MS Ushuaia | Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

    11 Tage (10 Nächte) Schiffsreise ab/bis Ushuaia mit Drake Passage, Weddellmeer, Südshetlandinseln und Antarktischer Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Sonnenfinsternis

    Sonnenfinsternis 2021 in der Antarktis mit Südgeorgien und Falklandinseln | MS Ocean Diamond

    20 Tage (19 Nächte) Antarktis Expedition zur Sonnenfinsternis 2021 ab/bis Ushuaia mit Falklandinseln, Südgeorgien, Südliche Orkneyinseln und Antarktischer Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Eisberg am Polarkreis vor spiegelglattem Wasser

    Südpolarkreis | MS Ushuaia

    12 Tage (11 Nächte) Schiffsreise ab/bis Ushuaia mit Drake Passage, Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und Südpolarkreis ...
    Weiterlesen …
    Südgeorgien Expedition mit der MS Ushuaia

    Klassisches Südgeorgien | MS Ushuaia

    20 Tage (19 Nächte) Antarktis Expedition ab/bis Ushuaia mit Falklandinseln, Südgeorgien, Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und Drake Passage ...
    Weiterlesen …
    Falklandinseln und Südgeorgien Expedition mit der MS Magellan Explorer

    Falklandinseln und Südgeorgien | MS Magellan Explorer

    15 Tage (14 Nächte) Schiffsreise ab/bis Port Stanley mit Falklandinseln und Südgeorgien ...
    Weiterlesen …
    Klassische Antarktis mit der MS Ushuaia

    Klassische Antarktis | MS Ushuaia

    10 Tage (9 Nächte) Schiffsreise ab/bis Ushuaia mit Drake Passage, Südshetlandinseln und Antarktischer Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Kap Hoorn und die Falklandinseln Expedition mit der MS Magellan Explorer

    Ushuaia, Kap Hoorn & die Falklandinseln | MS Magellan Explorer

    8 Tage (7 Nächte) Schiffsreise mit Kap Hoorn und Falklandinseln ...
    Weiterlesen …
    Foto-Ausflüge mit dem Zodiac in der Antartkis

    Antarktis – Entdeckungs- und Fotoreise über den Südpolarkreis | MS Hondius

    12 Tage (11 Nächte) Antarktis-Fotoreise zur Antarktischen Halbinsel ab/bis Uhsuaia mit Deception Island, Südshetlandinseln, Melchior Island, Gerlachstraße und Drake Passage ...
    Weiterlesen …
    Weddellmeer - Auf der Suche nach dem Kaiserpinguin (inkl. Hubschrauber) Foto: Ilja Reijnen

    Weddellmeer – Auf der Suche nach dem Kaiserpinguin (inkl. Hubschrauber) | MS Ortelius

    11 Tage (10 Nächte) Antarktis-Expedition zum Antarctic Sound und dem Wedellmeer auf der Suche nach entlegenen Kaiserpinguin-Kolonien inkl. Helikopter-Rundflügen ...
    Weiterlesen …
    Robben und Pinguine in der Antartkis

    Frühlingserwachen in der Antarktis | MS Sea Spirit

    24 Tage (23 Nächte) Antarktis-Expedition ab Buenos Aires/bis Ushuaia mit Falklandinseln, Südgeorgien, Südshetlandinseln, Antarktischer Halbinsel und Drake Passage ...
    Weiterlesen …
    Eine Robbe auf einer Eisscholle

    Unberührte Antarktis | MS Sea Spirit

    15 Tage Expeditionskreuzfahrt mit Drake Passage, Südshetlandinseln, Gerlachstraße, Antarktischer Halbinsel und Südpolarkreis ...
    Weiterlesen …
    Walbeobachtung mit dem Zodiac

    Silvester in der Antarktis | MS Sea Spirit

    12 Tage Antarktis-Expedition. Silvester 2020 in der Antarktis zusammen mit Seehunden, Pinguinen und Walen. Begrüßen Sie das neue Jahr ...
    Weiterlesen …
    Schiffs-Expedition in die Antarktis mit der MS Plancius

    Antarktische Halbinsel & Überquerung des Südpolarkreises | MS Plancius

    12 Tage (11 Nächte) Schiffsexpedition entlang der Antarktischen Halbinsel bis zum Südpolarkreis mit zahlreichen Aktivitäten wie z.B. Wandern, Kajakfahren und ...
    Weiterlesen …
    Pinguinkolonien in der Antarktis

    Die ultimative Naturexpedition | MS Sea Spirit

    21 Tage Schiffs-Expedition in großer Runde mit Falklandinseln, Südgeorgien, Weddellmeer, Antarktische Halbinsel, Südshetlandinseln. Umgeben von bizarren Eisformationen unternehmen Sie Ausflüge ...
    Weiterlesen …
    Schneeberge in der Antarktis

    Weihnachten in der Antarktis | MS Sea Spirit

    11 Tage Antarktis-Expedition zu Weihnachten zusammen mit Seehunden, Pinguinen und Walen. Eins ist auf dieser Expedition gewiss – weiße Weihnachten ...
    Weiterlesen …
    Eine Pinguingruppe wird fotografiert in der Antarktis

    Berührungen mit dem sechsten Kontinent | MS Sea Spirit

    11 Tage Schiffs-Expedition entlang der Antarktischen Halbinsel: Schneebedeckte Berge, aktive Vulkane, tiefe Kanäle, bizarre Eisberge in jeglicher Form und Farbe, ...
    Weiterlesen …
    Sonnenfinsternis 2021 in der Antarktis mit Paul Sutter erleben!

    Sonnenfinsternis 2021 in der Antarktis mit dem Astrophysiker Paul Sutter! | MS Sea Spirit

    Einzigartiges Naturerlebnis: Totale Sonnenfinsternis 2021 in der Antarktis. 23 Tage (22 Nächte) Antarktis-Expedition inkl. Falklandinseln, Südgeorgien, Weddellmeer und Antarktische Halbinsel ...
    Weiterlesen …
    Antarktis in großer Runde mit Falklandinseln

    Die Große Runde mit Falklandinseln, Südgeorgien und Antarktische Halbinsel (2 Termine mit Elephant Island)

    18, 20 oder 22 Nächte große Antarktis-Expedition durch atemberaubende Landschaften und die einzigartige Tierwelt mit Falklandinseln, Südgeorgien und Südliche Orkneyinseln ...
    Weiterlesen …
    Totale Sonnenfinsternis 2021 in der Antarktis

    Sonnenfinsternis 2021 in der Antarktis erleben | MS Plancius | MS Hondius | MS Janssonius

    Totale Sonnenfinsternis 2021 in der Antarktis erleben 20 Tage (19 Nächte) Antarktis-Expedition in der großen Runde: Falklandinseln, Südgeorgien, Weddellmeer und ...
    Weiterlesen …
    Rossmeer Helikopterflug

    Antarktis-Halbumrundung durch das Rossmeer: Von Feuerland nach Neuseeland

    32/34 Tage Antarktis-Expeditionskreuzfahrt von Ushuaia / Feuerland bis nach Süd-Neuseeland (oder umgekehrt) mit Drake Passage, Antarktischer Halbinsel, Südpolarkreis, Rossmeer, Kap ...
    Weiterlesen …

    Artikel im inventia Reisemagazin

    Mit Reisescham im Gepäcknach Mallorca

    Mit Scham im Reisegepäck nach Mallorca?

    Vor etwas mehr als zwei Wochen war es soweit: Deutschlands beliebteste Urlaubsinsel Mallorca ist endlich kein Risikogebiet mehr. Der Inzidenzwert ...
    Weiterlesen …
    Eisbär im arktischen Eis

    Valentins-Specials: Reisen für 2021 und 2022

    Meine lieben Blog- und Newsletter-Leser, es ist Valentinstag und zugleich Sonntag und dazu noch das verheißungsvolle Jahr 2021. Es fängt ...
    Weiterlesen …
    2021 sicher reisen

    8 Tipps für sicheres Reisen in 2021

    Wenn Sie den Urlaubstraum vor lauter Durcheinander bei den Bedingungen aus den Augen verlieren, wird es Zeit, das zu ändern ...
    Weiterlesen …
    2021 sicher reisen

    Außergewöhnliche Reisen für 2021: Wohin Sie reisen können

    Die Reiseanfragen für die zweite Jahreshälfte steigen an. Die gestarteten Impfungen lassen viele zurecht optimistisch in die Zukunft blicken. Zudem ...
    Weiterlesen …
    Kommt der COVID-19-Impfpass für Reisende?

    Kommt bald der COVID-19-Impfpass für Reisende?

    Die erste Airline hat es schon angekündigt: Sobald es einen wirkungsvollen Impfstoff gibt und sie wieder international fliegt, möchte die ...
    Weiterlesen …
    Reisewarnung Kanarische Inseln. Was das für Reise

    18.12.2020: Neue Reisewarnung für die Kanarischen Inseln. Was das für Reisende bedeutet.

    Ehrlich gesagt: Wir schielen bereits seit einer Woche mit Sorge auf das Infektionsgeschehen auf Teneriffa, das den durchschnittlichen Inzidenzwert für ...
    Weiterlesen …
    Die neue Reisescham. Bringen Touristen das Virus mit?

    Die neue Reise-Scham: Bringen Touristen das Virus mit?

    Update: 26.2.2021:Auch eine Studie des RKI bestätigt nun noch einmal, dass Urlaubsreisende, die sich mit Hygienemaßnahmen im Hotel aufhalten, keine ...
    Weiterlesen …
    Soviel steht fest: Flugreisen sind sicher. Ein paar Daten und Fakten.

    Soviel steht fest: Flugreisen sind sicher. Ein paar Daten und Fakten.

    ✈️ ✈️ Flugreisen sind sicher. Ich höre im Moment sehr genau hin, wenn jemand Bedenken gegenüber Flugreisen äußert. Die Unsicherheit ...
    Weiterlesen …
    Berg-Gorilla-Baby Uganda

    Baby-Boom bei den Berggorillas in Uganda

    Im Jahr 2020 wurden im Bwindi-Nationalpark 7 Berggorilla-Babies geboren.🇺🇬 Wunderschöne Nachrichten aus Uganda! 🇺🇬Der Bwindi Impenetrable Nationalpark (UNESCO Weltkulturerbe) ist ...
    Weiterlesen …
    Reise der Woche: Hotel Annabelle auf Zypern

    Reise der Woche

    NEU: Jede Woche eine Reise, ein Hotel oder ein Reiseziel im Spotlight. Reisen ohne aktuelle Reisewarnung und ohne Quarantänemaßnahmen bei ...
    Weiterlesen …
    [Ein Herz für Alleinreisende] Alle Kreuzfahrten 2021 mit reduziertem Einzelkabinenzuschlag*

    [Ein Herz für Alleinreisende] Alle Kreuzfahrten 2021 mit reduziertem Einzelkabinenzuschlag*

    Seit einigen Wochen erhalte ich vermehrt Anfragen für Kreuzfahrten. Was so ein echter Kreuzfahrt-Fan ist, der / die kann und ...
    Weiterlesen …
    Romantik unter dem Nordlicht

    Nordlicht, ich weiß, wo du wohnst!

    Klirrende Kälte, tiefer Schnee, kurze Tage und lange Nächte mag nicht jeder. Wer jedoch einmal in seinem Leben Nordlichter* (auch: ...
    Weiterlesen …
    Point Wild Statue Elephant Island

    [Antarktis-Wiki] Elephant Island

    Elephant Island Elephant Island ist sowohl nach ihrer einem Elefanten ähnelnden Form benannt, als auch nach den zahlreichen hier lebenden ...
    Weiterlesen …
    Strand von Porto Santo

    Wohin Sie 2020 noch reisen können

    Die Reisebuchungen ziehen wieder an. Sicherheit steht für unsere Kunden an oberster Stelle und es gibt viele Fragen: - Wer ...
    Weiterlesen …
    Reisen zu Corona-Zeiten

    Kunden-Bericht: Reisen unter Corona

    Am 15.6.2020 wurde die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für die meisten europäischen Länder aufgehoben. Danach dauerte es noch ein paar ...
    Weiterlesen …