Mit dem stärksten Eisbrecher der Welt zum Nordpol

 

13-tägige einzigartige Nordpol-Expedition mit dem Eisbrecher 50 Years Of Victory ab/bis Deutschland inklusive Flug

Nur noch wenige Jahre möglich!

Diese Expedition zum Nordpol gehört sicherlich zu den außergewöhnlichsten und extremsten Once-in-a-Lifetime-Erfahrungen eines Lebens.

Diese 13-tägige Reise führt über 20 Breitengrade von Helsinki über Murmansk auf das Dach der Welt, den Nordpol, und über Franz-Josef-Land zurück nach Helsinki.

Das Expeditionsschiff mit seinen 75.000 PS und seiner russischen Besatzung navigiert Sie sicher durch das tiefe Packeis und die mehrere Meter dicken Eisschollen.

Dafür werden Sie am Ende mit einem lebensverändernden Erlebnis belohnt: Die Eroberung des Nordpols! Sehnsuchtsziel von Entdeckern und Abenteurern.

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin für Fragen & Buchungen rund um Nord- und Südpol und freue mich sehr, dass Sie zu den wenigen Menschen zählen, die dieses einzigartige Reise erleben werden.

Ihr individuelles Angebot ist schon fast auf dem Weg zu Ihnen. Sagen Sie mir noch schnell, wann Sie reisen möchten.

Sie erreichen mich telefonisch unter +49 (0)201 946 16 306 oder per Email unter welcome@inventia.de,

Stephanie Gräf

Reiseexpertin, inventia | Reisen jenseits vom Mittelmaß

  • Fahrt auf dem stärksten Eisbrecher der Welt
  • Ein Meilenstein in Ihrem Leben: Das Erreichen des Nordpols
  • BBQ auf dem Eis am Nordpol
  • Schwimmen im Nordpolarmeer
  • Helikopter für Panoramaflüge an Bord 

Tag 1: Anreise

Sie fliegen via Helsinki, St. Petersburg oder Moskau nach Murmansk, dem Heimathafen des russischen Eisbrechers. Bei einigen Veranstaltern findet die Übernachtung vor der Einschiffung in Helsinki statt, von wo aus Sie am nächsten Tag dann weiter nach Murmansk fliegen, bei anderen findet die Übernachtung in einem Hotel in Murmansk statt.

Tag 2: Einschiffung

Die 50 YEARS OF VICTORY liegt im Hafen der Atombootflotte von Murmansk und ist schon von weitem gut erkennbar. Ihr Expeditionsteam begrüßt Sie an Bord. Beziehen Sie Ihre Kabinen, lernen Sie das Schiff kennen, nehmen Sie einen ersten Wodka an der Bar, lernen Sie die Mitreisenden kennen. Das Schiff läuft mit dem Hochwasser aus. Ihre Nordpol-Expedition beginnt hier und jetzt!

Tag 3: Auf See / Barentssee

Den heutigen Tag verbringen Sie auf See. Genauer gesagt: Der Barentssee, benannt nach dem holländischen Seefahrer Willem Barents und bekannt für ihren Reichtum an Vogelarten. Hier ist die See noch eisfrei. Bereiten Sie sich auf die obligatorische Seenotrettungsübung vor. Ihr Expeditionsteam hält erste Vorträge zu Klima, Geologie, Entdeckergeschichte, Flora und Fauna der Region.

Tag 4 + 5: Auf See / Barentssee

Am 80. Breitengrad Nord haben Sie bereits ca. 1.000 km und die halbe Strecke von Murmansk zum Nordpol hinter sich. Bald erreichen Sie die Packeisgrenze, auf der sich auch schon Eisbären tummeln können. Halten Sie Ausschau nach ihnen. Auch hier macht sich der Klimawandel bereits bemerkbar. Die Packeisgrenze verschiebt sich immer weiter nach Norden.

Tag 6 und 7: Auf See / Barentssee

Die 50 YEARS OF VICTORY pflügt sich nun durch das Packeis und macht sich so den Weg frei. Die dabei entstehenden Geräusche und das sanfte Wiegen durch das Nordpolarmeer wirkt beruhigend bis meditativ. Sie kommen dem Nordpol immer näher. In der Mitternachtssonne, die hier zwischen dem 21. März und 23. September scheint, bieten sich einzigartige Lichtspiele für Fotografen.

Tag 8: Nordpol

Wenn die Navigationsgeräte 90° Nord anzeigen, hält Ihr Kapitän die Maschinen an: Sie haben den Nordpol erreicht! Vom Dach der Erde aus gehen alle Blicke nach Süden. Der Nordpol ist kein fester kontinentaler Punkt, er ist lediglich ein geographischer Punkt. Er befindet sich zwar auf der nordamerikanischen Kontinentalplatte, jedoch nicht auf dem Festland. Das Nordpolarmeer ist hier über 4.000 Meter tief.

Ein Meilenstein in Ihrem Leben.

Machen Sie ruhig einen Spaziergang über das Eis. Wenn die Eisverhältnisse es zulassen, wird ein BBQ auf dem Eis organisiert. Und wenn Sie ausreichend abgehärtet sind, nehmen Sie bei -1,5° C Wassertemperatur ein Bad im Nordpolarmeer.

Tag 9: Auf See / Kurs auf Franz-Josef-Land

Auf dem Rückweg ihrer Expedition zum Nordpol werden Sie auch das geheimnisvolle Franz Josef Land anlaufen.

Bisher fand man so weit nördlich auch keine Eisbären, doch der Klimawandel macht es nötig, dass diese weiterziehen, um nach ihrem Hauptnahrungsmittel – den Robben – zu jagen.

Tag 10: Franz-Josef-Land

Die etwa zweihundert Inseln sind von interessanter und hocharktischer Natur geprägt. Es wird versucht, die zentrale Champ Insel anzulaufen, die mit ihrer majestätischen Landschaft aus gewaltigen Felsklippen und schneebedeckten Bergen die höchste der Inselgruppe ist. Am Kap Fiume führt ein Landgang zu den rätselhaften Steinkugeln, die einen Durchmesser von bis zu 3 m aufweisen. Auch für Botaniker ist die arktische Flora in dieser extremen Region der Arktis von besonderem Interesse. Auf den kargen Böden wird den Pflanzen in der kurzen Sommerzeit das Äußerste abverlangt, um ihre Blüten zu zeigen.

Je nach Wetterlage werden Rundflüge mit dem Helikopter unternommen und es wird versucht auf einem Gletscher zu landen.

Tag 11 + 12: Auf See / Barentssee

Die durchschnittliche Tiefe dieses Randmeeres erscheint mit 230 m relativ flach und doch ist es eines der tieferen Schelfmeere unseres Planeten. Der Nordatlantikstrom, ein Ausläufer des Golfstroms, sorgt dafür, dass die Häfen an der Barentssee ganzjährig eisfrei bleiben. Auch wir verlassen nun endgültig die Region des Eises und werden erstaunt feststellen, dass die Geräusche des Eisbrechens, welche uns die letzten Tage begleitet haben, vorbei sind. Wir fahren durch die hoffentlich ruhige See Richtung Murmansk.

Die Lektoren informieren Sie noch einmal ausführlich über spannende Themen zur Reise und Sie haben Gelegenheit, die vergangenen Tage Revue passieren zu lassen.

Tag 13: Ankunft in Murmansk

Sie laufen wieder im Hafen von Murmansk ein. Transfer zum Flughafen und Rückflug via Moskau oder St. Petersburg nach Deutschland.

Hinweis: Bei einer Expedition kann eine Änderung des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter- und Eisbedingungen entscheidet der Expeditionsleiter und der Kapitän über die bestmögliche Alternative. Begegnungen mit den erwähnten Tieren können nicht garantiert werden.

___________________________________________

Das hier aufgeführte Programm ist ein Beispielprogramm und kann vom Reiseprogramm Ihres Reiseveranstalters abweichen. inventia ist Vermittlerin der Reise.

Wenn Sie sich für diese Route interessieren, suchen wir die passende Reise und den passenden Reiseveranstalter für Sie heraus. Das hier aufgeführte Programm und Reisepreis kann vom Programm des Reiseanbieters abweichen. Maßgeblich für Sie sind Reiseprogramm und Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihres Reiseveranstalters, den Sie buchen.

Routen: Murmansk – Nordpol – Franz-Josef-Land – Murmansk
Sprache(n):  Deutsch, Englisch, Russisch

Termine 2018:

Dauer: 13 Tage

Termin:  
8. – 20.7.2018
19. – 31.7.2018
30.7. – 11.8.2018​​

Preise:

Die Preise gelten für die reine Passage ab / bis Murmansk. Selbstverständlich organisieren wir für Sie auch die Anreise dorthin inklusive Vorübernachtung in Oslo.

Standard Suite: € 25.930,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 27.295,00)

Mini-Suite: € 29.726,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 31.290,00)

Junior Suite: € 36.095,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 37.995,00)

Grand Suite: € 37.193,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 39.150,00)

Victory Suite: € 39.895,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 41.995,00)

Arktika Suite: € 40.841,00 mit Frühbucherermäßigung (sonst € 42.990,00)


Im Reisepreis inklusive:​​

  • 1 Übernachtung vor Expedition in Murmansk im Hotel Azimut o.ä. inkl. Frühstück;
  • Transfer in Murmansk vom Flughafen zum Hotel (am Tag vor der Einschiffung);
  • Gruppentransfer in Murmansk vom Hotel zum Hafen (am Tag der Einschiffung);
  • Gruppentransfer in Murmansk vom Hafen zum Flughafen oder alternativ ins Stadtzentrum (am Tag der Ausschiffung);
  • Expedition zum Nordpol in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension (FR/M/A) an Bord;
  • 24-Stunden Tee- und Kaffeestation an Bord;
  • Alle Land- und Eisgänge, Zodiacfahrten und Helikopterflüge (wetterabhängig);
  • Erfahrenes deutsch/englischsprachiges Expeditionsteam;
  • Interessante Vorträge mitreisender Lektoren;
  • Informationsmaterial und digitales Logbuch der Reise;
  • Expeditionsparka;
  • Leihweise Gummistiefel für Land- und Eisgänge
  • Erstellung des offiziellen Einladungsschreiben zur Einholung des russischen Visums.

Nicht im Reisepreis inklusive:​​ ​

 

  • Flug An- und Abreise nach/von Murmansk, Russland;
  • Visa- und Passgebühren (falls erforderlich);
  • Persönliche Ausgaben (z.B. für Wäschereiservice oder Telekommunikation);
  • Kaffeespezialitäten sowie alkoholische- und nicht alkoholische Getränke des persönlichen Bedarfes
  • Gepäck-und Reiseversicherungen (dringend empfohlen);
  • Trinkgelder.

 

Das hier aufgeführe Programm ist ein Beispielprogramm und kann vom Reiseprogramm Ihres Reiseveranstalters abweichen. inventia ist Vermittlerin der Reise.

Wenn Sie sich für diese Route interessieren, suchen wir die passende Reise und den passenden Reiseveranstalter für Sie heraus. Das hier aufgeführte Programm und Reisepreis kann vom Programm des Reiseanbieters abweichen. Maßgeblich für Sie sind Reiseprogramm und Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihres Reiseveranstalters, den Sie buchen.

Der Eisbrecher 50 YEARS OF VICTORY

Ihr Schiff: Die 50 YEARS OF VICTORY

Hier geht es zu Deckplänen, Kabinenkategorien, Zahlen & Daten

Mehr…

Ihre Route

Ihre Route zum Nordpol:

Helsinki / Finnland – Murmansk / Russland – Nordpol – Franz-Josef-Land / Russland – Murmansk / Russland – Helsinki / Finnland

Reise buchen

Individuelles Reiseangebot & weitere Informationen

Gut zu wissen

Einzelreisende aufgepasst: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität. Es fallen keine Gebühren an, außer nötige Einzelzimmer bzw. Einzelzimmerzuschläge in Hotels bei An- oder Abreise.

Die Route: Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.

Einreisebestimmungen: Für die Einreise nach Russland muss ein Visum beantragt werden (ca. 60-100 €). Selbstverständlich sind wir Ihnen bei der Besorgung behilflich.

Gesundheit: Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden. Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.

Beste Reisezeit: Nur in den Sommermnaten ist die Route zuverlässig passierbar.

An Bord: Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord. Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord. Informationsmaterial.

Anschlussprogramme: Je nach Flugrouting organisieren wir Ihnen gern einen Anschlussaufenthalt in Moskau, St. Petersburg oder Helsinki.

Mehr über Reisen zum Nordpol:

Ein Herz für Alleinreisende

Ein Herz für Alleinreisende: Reisen ohne Zuschläge

Kein Einzelkabinenzuschlag. Nicht nur für Alleinreisende! Auch wenn sich dieser Artikel ausschließlich an Alleinreisende richtet, können alle Reisen selbstverständlich auch ...
Weiterlesen …
Keine Kompromisse auf Reisen: Susanne weiß, was sie will.

Keine Kompromisse auf Reisen: Susanne weiß, was sie will.

Im Januar traf ich beim Einkaufen Susanne, die seit vielen Jahren den Urlaub mit der Familie, die Shopping-Trips mit ihren ...
Weiterlesen …
5 Dinge, die Sie im September tun sollten, um besser zu reisen.

5 Dinge, die Sie im September tun sollten, um besser zu reisen.

1. Expedition der Extraklasse. Mit dem stärksten Eisbrecher der Welt zum Nordpol! Puuh, fast hätte der Eigner, die russische Regierung, uns ...
Weiterlesen …
Die kontrastreichste Kreuzfahrt der Welt - rund um Südamerika.

Die kontrastreichste Kreuzfahrt der Welt – Rund um Südamerika

Die kontrastreichste Kreuzfahrt der Welt führt ans Ende der Welt: Einmal rund um Südamerika inklusive der Umrundung des sagenumwobenen Kap ...
Weiterlesen …